Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Quartalsbericht Q4/2012: Apple verbucht 36 Mrd. Dollar Umsatz und 8.2 Mrd. Dollar Gewinn

Veröffentlicht am Donnerstag, 25. Oktober 2012, um 22:28 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute Abend nach Börsenschluss in New York veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht (englische Medienmitteilung) für das vergangene vierte Fiskalquartal 2012. In der Zeitspanne zwischen Juli und September 2012 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 36 Milliarden Dollar (plus 27 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal). Der Gewinn stieg auf 8.2 Milliarden (8.67 US-Dollar pro Aktie, plus 31 Prozent). Apple verkaufte 4.9 Millionen Mac-Computer (plus 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal), 14 Millionen iPads (plus 26 Prozent), 26.9 Millionen iPhones (plus 58 Prozent) und 5.3 Millionen iPods (minus 19 Prozent). Die Bruttogewinnspanne sank von 40.3 auf 40.0 Prozent, die internationalen Verkäufe steuerten 60 Prozent der Einnahmen bei.

Auf die USA entfielen 13.8 Milliarden US-Dollar des Umsatzes (bzw. 38.3 Prozent), auf Europa 8.023 Milliarden US-Dollar (22.3 Prozent), auf Japan 2.367 Milliarden US-Dollar (6.6 Prozent), auf den restlichen Asien/Pazifik-Raum 7.537 Milliarden US-Dollar (20.9 Prozent). Über die Retail Stores wurden zudem 4.229 Milliarden US-Dollar umgesetzt — das entspricht 11.75 Prozent des ganzen Umsatzes.

80% aller verkauften Macs (3.95 Mio.) entfielen auf das Mobilcomputer-Segment (plus 9 Prozent). Insgesamt nahm Apple 6.6 Mrd. US-Dollar durch Mac-Verkäufe ein (plus 6 Prozent). Rund 820 Millionen US-Dollar an Einnahmen steuerte der iPod bei (minus 26 Prozent), 2.3 Milliarden entfielen auf das Geschäft mit Musikprodukten (plus 37 Prozent). Zwischen April und Juni 2012 spülte das iPhone 17.125 Milliarden Dollar in die Kassen (plus 56 Prozent). Die Analysten sind derweil enttäuscht von den ‘nur’ 14 Milliarden verkauften iPads — man erwartete im Vorfeld der Quartalszahlen-Ankündigung ca. 16 Millionen Stück (vor der Keynote am Dienstag sogar deren 20 Millionen Stück). Insgesamt nahm Apple mit dem iPad rund 7.51 Milliarden US-Dollar ein (plus 9 Prozent). Über Peripherie und andere Hardware setzte Apple 706 Millionen US-Dollar um (plus 10 Prozent) und durch Software, Services und andere Verkäufe deren 892 Millionen US-Dollar (plus 22 Prozent).

Sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn erzielte Apple damit erneut Rekordergebnisse. Am 15. November wird die nächste Dividende an die Aktionäre (per 12.11.) verteilt. Der Vorstand hat die Dividende auf 2.65 US-Dollar festgelegt.

Apple-CEO Tim Cook zeigt sich äusserst zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2012. Apple erzielte ein Umsatz von 156.5 Milliarden Dollar und verbuchte einen Rekordgewinn von 41.7 Milliarden US-Dollar:

We’re very proud to end a fantastic fiscal year with record September quarter results. We’re entering this holiday season with the best iPhone, iPad, Mac and iPod products ever, and we remain very confident in our new product pipeline.

Apple-CEO Tim Cook

Peter Oppenheimer, Apples Finanzchef, erwartet im laufenden Quartal einen neuerlichen Umsatz- und Gewinnrekord:

We’re pleased to have generated over $41 billion in net income and over $50 billion in operating cash flow in fiscal 2012. Looking ahead to the first fiscal quarter of 2013, we expect revenue of about $52 billion and diluted earnings per share of about $11.75.

Peter Oppenheimer

Kategorie: Apple
Tags: 2012, AAPL, Apple, iPad, iPhone, iPod, Mac, Q4, Quartalszahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.