Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt angeblich AirPort-Produkte ein

4 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 22. November 2016, um 09:36 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nach den Thunderbolt Displays soll es nun auch den AirPort-Produkten von Apple an den Kragen gehen. Einem Bericht von Bloomberg zufolge hat Apple seine AirPort-Abteilung aufgelöst. Die Mitarbeitenden sollen nun anderen Projekten zugewiesen worden sein — beispielsweise der Settop-Box «Apple TV». Vorerst werden die Router noch weiterhin verkauft.

Die AirPort-Router waren in der eingesetzten Technologie seit ihrer Einführung 1999 immer wieder federführend in der Branche. Sie gehörten beispielsweise zuletzt zu den ersten Routern, die 1.3 GHz 802.11ac-Netzwerke vollumfänglich unterstützten. Jüngst wurden die Produkte aber nicht mehr aktualisiert. Die «AirPort Extreme» und «AirPort Time Capsule» wurden seit 2013 nicht mehr technisch aufgefrischt oder im Preis gesenkt — der «AirPort Express»-Router sogar seit 2012 nicht mehr.

«Typisch Apple» waren die AirPort-Produkte für den optimalen Einsatz mit Macs und iOS-Geräten ausgelegt, konnten einfach eingerichtet und mit Repeatern erweitert werden. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten gab es aber nicht viele Konfigurationsmöglichkeiten.

Kategorie: Gerüchte
Tags: AirPort, AirPort Express, AirPort Extreme, AirPort Time Capsule, Apple, Apple TV, Router, Thunderbolt Display, WLAN

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.