Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt das Thunderbolt Display ein — kein Ersatz angekündigt

4 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 24. Juni 2016, um 07:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat heute überraschend das Thunderbolt Display aus dem Sortiment genommen. Ein überraschender Schritt deshalb, weil der Mac-Hersteller gleichzeitig kein Ersatz-Produkt angekündigt hat.

Gegenüber The Verge hat Apple die Einstellung des Displays bestätigt. Das 27-Zoll grosse Display werde laut einem Apple-Sprecher solange über Apple.com, Apples Retail Stores und die autorisierten Apple-Händler vertrieben, wie der Vorrat noch reicht. Gleichzeitig spricht der Apple-Vertreter von einer «Grosszahl an tollen Displays von Drittanbietern», die für Mac-Nutzer verfügbar seien. Im Schweizer Apple Online Store wird das 1099 Schweizer Franken teure Display derzeit noch als «auf Lager» gelistet.

Zuletzt wurde in der Gerüchteküche stark über eine Neuauflage des Apple-Displays spekuliert. Das nun eingestellte Thunderbolt Display wurde schon seit 2011 nicht mehr aktualisiert. Gehofft wurde auf ein neues Modell mit 4K- oder 5K-Auflösung — vergleichbar mit dem Displays des iMac mit Retina 4K- bzw. 5K-Display. Die Aussagen des Apple-Sprechers deuten nun aber eher darauf hin, dass Apple aus dem Display-Geschäft aussteigen könnte.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Display, Kurznews, Thunderbolt Display

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von night-dj (#29424)

Sehr schade!

Zum Thema Preis Leistung kann ich den Vorredner ein keinster Weise zustimmen. Die Apple Cinema Displays haben lange zu den besten Monitoren auf dem Markt gehört. Mit einer entsprechenden Monitor Kalibrierung konnte man so manche Farbabweichungen beheben und ein Optimum herausholen. Jeder, der ein Discounter Monitor neben ein Thunderbold Display in Betrieb hat, sieht auf Anhieb den Qualitätsunterschied.

Vergleichbare Monitore von Dell und Eizo liegen in der deutlich teureren Preisklasse. Besonderes Highlight sind nach wie vor die USB, Firewire, Thunderbold, Gigabit Ethernet Anschlüsse.
Zusätzlich built-in Kamera, Mikrofon und Audio Lautsprecher… Mir ist kein Hersteller bekannt, der den vergleichbaren Funktionsumfang bietet oder doch? Auch die gute MacBook Strom Integration hat bisher kein anderer Hersteller besser gelöst.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#29425)

Kann night-dj nur zustimmen. Die Cinema-/Thunderbolt-Display sind/waren wirklich sehr gut und nützlich. Probleme hatte ich jedoch in all den vielen Jahren nun mit meinem privaten Cinema- (seit 9 Jahren tag-täglich im Betrieb) und den zahlreichen Thunderbolt-Displays im Büro keine … ok, eine Ausnahme: Das Netzteil zuhause gab mal augenscheinlich den Geist auf, das liess sich aber fix mit einem kleinen Klebestreifen beheben.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.