Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt iMac mit hochauflösendem «Retina 5K Display» vor

Veröffentlicht am Donnerstag, 16. Oktober 2014, um 20:58 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das Highlight von Apples heutiger Keynote dürfte unbestritten der neue iMac sein. Zusätzlich zu den «normalen» iMac-Modellen gibt es ab sofort auch ein mit einem Retina Display ausgerüstetes 27-Zoll-Modell. Als Display kommt nichts geringeres als das «weltweit hochauflösenste Display» zum Einsatz — das «Retina 5K Display».

Mit dem neuen Retina-iMac präsentierte Apple heute einen wahren Knaller. Zwar wurde bereits im Vorfeld des Special Events spekuliert, Apple könnte ein entsprechendes Gerät vorstellen, doch das tatsächliche Produkt und insbesondere auch der Preis überraschen. Mit 5K bietet das Display des neuen iMac gigantische 5120 mal 2880 Pixel auf 27 Zoll — 14.7 Millionen Pixel. Wie Apple vorrechnet, sind dies 7 mal mehr Pixel als ein FullHD-Fernseher — oder 67 Prozent mehr Pixel als das neue UltraHD bzw. 4K. Man könne deshalb beispielsweise in Final Cut Pro 4K-Video in voller Auflösung bearbeiten, und habe weiterhin viel Platz rund herum für die Bearbeitungstools, so Apple.

Für dieses Display musste Apple eigens einen neuen «Timing Controller» (TCON) entwickeln. Dieser Chip steuert die Pixel. Apple setzt beim Display auf ein «Oxid-TFT»-basiertes Panel — damit seien «strahlende Helligkeit» von Ecke zu Ecke möglich, so der Mac-Hersteller. Durch «hoch-effiziente» LEDs und organische Passivierung konnte laut Apple die Bildqualität verbessert werden, während gleichzeitig der Stromverbrauch um 30 Prozent gesenkt werden konnte — trotz vier Mal mehr Pixel bei gleicher Helligkeit.

Um den Kontrast verbessern zu können, setzt Apple beim Retina-5K-Display auf einen neuen Photo-Alignment-Prozess und einen Kompensationsfilm, durch welche ein tieferes Schwarz und leuchtendere Farben ermöglicht werden.

Neben dem neuen Hightech-Display wurden auch die Innereien des iMacs überarbeitet — so wird der Retina-iMac mit einem 3.5 GHz schnellen Quad-Core «Core i5»-Prozessor der Haswell-Generation von Intel ausgeliefert. Dieser CPU läuft im Turbo Boost mit bis zu 3.9 GHz. Optional kann der neue iMac mit einem 4 GHz schnellen Quad-Core i7 ausgestattet werden — mit Turbo Boost bis 4.4 GHz.

Als Grafikeinheit für den Pixel-Gigant setzt Apple auf AMDs Radeon-R9-Grafik. Die M290X kommt mit 2 GB VRAM, die optionale M295X gar mit 4 GB VRAM daher. Letztere liefert bis zu 3.5 Teraflops Leistung.

Standardmässig ist der neue «iMac mit Retina 5K Display» mit 8 GB RAM und (erstmals) mit einer 1 Terabyte grossen Fusion Drive ausgerüstet. Wer will kann den iMac mit bis zu 32 GB RAM ausrüsten. Ebenfalls verfügbar sind Fusion Drives bis 3 TB oder ein PCIe-angebundener 1 TB Flash-Speicher.

Mit dem neuen Retina-iMac hält das 20 Gigabit pro Sekunde schnelle Thunderbolt 2 nun auch beim iMac Einzug.

Verfügbar ist der neue iMac mit Retina 5K Display ab sofort und zum Preis von 2799 Schweizer Franken in der Standardkonfiguration.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision! Auch für Leser aus Deutschland und Österreich.

Kategorie: Apple
Tags: 5K, Apple, iMac, iMac mit Retina Display, Retina Display, Special Event 20141016

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.