Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt iPhone 5s mit 64bit-Architektur, Fingerabdrucksensor und neuem Kamera-System vor

Veröffentlicht am Dienstag, 10. September 2013, um 20:47 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat anlässlich des heutigen Special Events das neue «iPhone 5s» vorgestellt. Das von Apple veröffentlichte neue Smartphone-Flaggschiff entspricht weitestgehend den Erwartungen, welche man vor dem Special Event gehabt hatte. Das neue iPhone 5s sieht fast identisch aus wie das iPhone 5 und wird in den drei Farben Gold, Silber oder «Spacegrau» angeboten.

Besonders stolz ist man bei Apple auf den neu entwickelten A7-Prozessor. Gemäss den Aussagen von Apple ist das iPhone 5s das erste und einzige Smartphone weltweit, welches auf einer solchen 64-Bit-Architektur aufgebaut ist. Im Vergleich zum A6-Prozessor des iPhone 5 wird der A7-Prozessor doppelt so schnell arbeiten. Dabei ist nicht nur die CPU-Leistung doppelt so hoch, sondern auch die Grafik-Leistung. Diese Kraft ist auch notwendig, wenn man bedenkt, dass Apple das iPhone 5s auch als «beste mobile Spieleplattform» anpreist.

Apple hat dem iPhone 5s zudem einen neuen Prozessor, genannt «M7», spendiert. Dieser Prozessor sammelt die Daten des Beschleunigungs-Messers, des Gyroskops und des Kompasses und wertet sie aus. Der permanent laufende Prozessor entlastet den A7-Prozessor und spart so Energie. Phil Schiller verspricht dank dem M7-Prozessor und den neuen «CoreMotion APIs» für Entwickler die Lancierung völlig neuer Gesundheits- und Fitness-Apps.

Wie bereits seit längerem vermutet, wird das iPhone 5s mit einem Fingerabdruck-Leser ausgestattet sein. Apple nennt die entsprechende Technologie «Touch ID». Um den Fingerabdruck-Sensor zu aktivieren, muss man den Home Button nicht drücken. Das Gerät erkennt, wenn sich ein Finger beim Home Button befindet und beginnt sofort dem Scan der Haut. Apple verspricht, dass der Fingerabdruck-Leser mit jedem Scan besser wird.

Apple verspricht ausserdem, dass die biometrischen Daten absolut sicher sind und auf keinem Apple-Server gelagert werden — auch wird davon kein iCloud-Backup erstellt. Stattdessen werden die Fingerabdruck-Informationen im A7-Prozessor gespeichert.
«Touch ID» kann vom Nutzer als sichere Möglichkeit genutzt werden, um Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store zu tätigen.

Apple hat beim iPhone 5s auch einiges an Entwicklungsarbeit in ein neues Kamera-System gesteckt. Die Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel verfügt über eine 5-Elemente-Linse und über eine vergrösserte f/2.2-Blende, welche von Apple entwickelt worden ist. Gleichzeitig wird die Sensor-Fläche der Kamera um 15 Prozent vergrössert, was insbesondere in der Nacht zu besseren Bildern führen wird. iOS 7 ist optimal auf die neuen Funktionen der Kamera vorbereitet und kann diverse Einstellungen autonom vornehmen. Wenn ein Foto gemacht wird, werden im Hintergrund gleichzeitig mehrere Fotos aufgenommen, von welchen aufgrund diverser Kriterien das Beste ausgewählt wird.
Das iPhone 5s verfügt erstmals über einen automatischen Bildstabilisator. Mit der neuen Funktion «Burst Mode» nimmt das iPhone 10 Bilder pro Sekunde auf, solange man auf den Auslöser drückt. Die Software schlägt einem schliesslich vor, welche der aufgenommenen Bilder das Beste sein könnte.

Wie bereits erwartet wird die Kamera des iPhone 5s in der Lage sein, Videos mit 120 Bilder pro Sekunde aufzunehmen. Dabei werden die Bilder mit einer Auflösung von 720p — HD — aufgenommen. Der Nutzer kann später entscheiden, welche Teile des Videos er in einer normalen Geschwindigkeit betrachten möchte und welcher Teil des Videos langsamer — «Slow Motion» — abgespielt werden soll.

Mit dem iPhone 5s kann man gemäss Apple 10 Stunden lang im 3G-Netz telefonieren und LTE/WiFi surfen oder 40 Stunden am Stück Musik hören. Die Standby-Zeit wird von Apple mit 250 Stunden angegeben.

Als passendes Zubehör zum iPhone 5s hat Apple Lederhüllen vorgestellt, welche in sechs verschiedenen Farben bestellt werden können. Die verfügbaren Farben sind Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED).

Das iPhone 5s kostet in der Version mit 16 GB Speicher 649 US-Dollar ohne den Abschluss eines Mobilfunk-Vertrages. Die Version mit 32 GB Speicher wird in den USA 749 US-Dollar kosten, während die Version mit 64 GB Speicher mit 849 US-Dollar zu Buche schlagen wird. In Deutschland kostet das iPhone 5s mit 16 GB Speicher 699 Euro, mit 32 GB Speicher 799 Euro und mit 64 GB Speicher 899 Euro. In den USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Grossbritannien wird das iPhone 5s ab dem 20. September im Handel erhältlich sein. Vorbestellt werden kann es ab dem morgigen Mittwoch.
Für Kunden in der Schweiz hat Apple kein genaues Veröffentlichungs-Datum bekanntgegeben. Auf Anfrage erklärte Apple, dass das iPhone 5s «bis im Dezember» in über 100 Ländern verfügbar sein wird. Damit wird das iPhone irgendwann innerhalb der nächsten dreieinhalb Monate auch auf den Schweizer Markt kommen.

Das iPhone 5s ist das fortschrittlichste iPhone der Welt und bietet eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur für die Handfläche. Das iPhone 5s setzt einen neuen Standard für Smartphones. In seinem schönen und raffinierten Design sind bahnbrechende Funktionen verpackt, die den Menschen wirklich etwas bedeuten, wie beispielsweise Touch ID, dem einfachen und sicheren Weg das Telefon mit der Berührung des Fingers zu entsperren.
Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple

Bildergalerie

Bild: iPhone 5SBild: iPhone 5S: Neues Kamera-System und neuer «True Tone Flash»Bild: iPhone 5SBild: iPhone 5S CaseBild: iPhone 5SBild: iPhone 5SBild: iPhone 5S: Fingerabruck-Sensor im Home-ButtonBild: iPhone 5S CasesBild: iPhone 5SBild: iPhone 5S mit Infinity Blade IIIBild: iPhone 5S mit M7-ChipBild: iPhone 5S mit «Touch ID»Bild: iPhone 5SBild: iPhone 5SBild: iPhone 5S

Kategorie: Apple
Tags: A7, Burst Mode, iPhone 5s, M7, Prozessor, Touch ID, True Tone

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.