Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt neues MacBook Pro mit Retina Display vor

22 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 11. Juni 2012, um 21:47 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat heute ein neues 15-Zoll MacBook Pro mit einem «beeindruckenden» Retina Display, Flash-Speicher und Quad-Core-Prozessoren in einem «radikal dünnen und leichten» Design vorgestellt. Bemessen mit lediglich 1.80 cm und einem Gewicht von nur 2.02 kg setzt das komplett neu designte MacBook Pro einen «neuen Standart in Leistung und Mobilität für professionelle Anwender», so Apple.

Das MacBook Pro mit Retina Display verschiebt die Grenzen von Leistung und Mobilität wie kein anderes Notebook, […] Mit einem atemberaubenden Retina Display, ganzheitlicher Flash-Architektur und einem radikal dünnen und leichten Design ist das neue MacBook Pro der fortschrittlichste Mac, den wir jemals gebaut haben.

Tim Cook, CEO von Apple

Apple informiert weiter:
Das neue MacBook Pro Retina Display ist das hochauflösendste Notebook-Display der Welt mit über 5 Millionen Pixeln, das sind 3 Millionen mehr als bei einem HD Fernsehgerät. Mit 220 Pixeln pro Zoll ist die Pixeldichte des Retina Displays so hoch, dass das menschliche Auge aus einer normalen Entfernung nicht mehr zwischen den einzelnen Pixeln untertscheiden kann und das macht die Text- und Grafikdarstellung unglaublich scharf. Das Retina Display nutzt IPS-Technologie für einen 178 Grad-Betrachtungswinkel und hat 75 Prozent weniger Reflexionen und einen um 29 Prozent höheren Kontrast als die vorherige Generation.

Mit einem präzisionsgefertigten Aluminium Unibody Design und ganzheitlicher Flash-Architektur ist das neue MacBook Pro das bisher leichteste MacBook Pro und es ist fast so dünn wie das MacBook Air. Flash-Speicher, der bis zu vier mal so schnell ist wie herkömmliche Notebook-Festplatten, ermöglicht es dem MacBook Pro gleichzeitig vier Streams von unkomprimiertem 1080p HD Video vom internen Speicher abzuspielen. Die Flash-Speicher-Architektur bietet ausserdem eine verbesserte Betriebssicherheit, Instant-On Reaktionsfähigkeit und 30 Tage Standby.

Das MacBook Pro mit Retina Display verfügt über die neuesten Intel Core i7 Quad-Core Prozessoren mit bis zu 2,7 GHz und bis zu 3,7 GHz Turbo Boost-Geschwindigkeiten, NVIDIA GeForce GT 650 M diskrete Grafik, bis zu 16GB schnelleren 1600MHz RAM und Flash-Speicher bis zu 768GB. Zwei Thunderbolt-Anschlüsse und zwei USB 3.0 Anschlüsse ermöglichen dem Nutzer den Anschluss mehrerer Displays und leistungsstarker Endgeräte und ein neuer HDMI-Port bietet schnellen Anschluss an HD TV-Geräte.

Die MacBook Pro Batterie liefert bis zu 7 Stunden kabellose Produktivität und nutzt fortschrittliches chemisches Know-How sowie eine adaptive Ladetechnologie, die bis zu 1’000 Ladevorgänge ermöglicht. Das MacBook Pro verfügt ausserdem über eine FaceTime HD Kamera, ein Glas-Multitouch Trackpad, eine beleuchtete Tastatur in voller Grösse, Dual-Mikrofone, verbesserte Lautsprecher, 3-Stream 802.11n Wi-Fi und einen dünneren MagSafe 2 Stromanschluss.

OS X Mountain Lion, iPhoto, iMovie, iTunes und andere Apple Apps wie Aperture und Final Cut Pro X wurden aktualisiert um das Retina Display des neuen MacBook Pro voll ausnutzen zu können. Das aktualisierte Aperture 3.3 beinhaltet ausserdem neue Bildbearbeitungsfunktionen und unterstützt eine vereinheitlichte Foto-Bibliothek, die es Fotografen ermöglicht sich nahtlos zwischen iPhoto und Aperture zu bewegen.

Das neue MacBook Pro wird mit OS X Lion ausgeliefert. Ab heute haben Kunden, die einen Mac kaufen, Anspruch auf eine kostenfreie Version von OS X Mountain Lion, sobald es verfügbar ist. Mountain Lion beinhaltet innovative Funktionen wie die völlig neue Messages App, Notification Center, systemübergreifendes Teilen, AirPlay-Mirroring, Game Center und die verbesserte Sicherheit von Gatekeeper. Mit der Integration von iCloud in das Fundament von OS X macht es Mountain Lion leichter als jemals zuvor, Inhalte über alle Endgeräte aktuell zu halten.

Preise & Verfügbarkeit

Das 15-Zoll MacBook Pro mit Retina Display ist über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und über autorisierte Apple Händler verfügbar. Das 15-Zoll MacBook Pro ist mit einem 2,3 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.3 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ab CHF 2’449.— erhältlich; und mit einem 2,6 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.6 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash Speicher ab CHF 3’149.— erhältlich. Zu den Konfigurationsmöglichkeiten gehören ein 2,7 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor, bis zu 16GB Arbeitsspeicher und bis zu 768GB Flash-Speicher.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store (oder EDU Apple Online Store) einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision!

Bildergalerie

Bild: MacBook Pro mit Retina DisplayBild: MacBook Pro mit Retina DisplayBild: MacBook Pro mit Retina Display

Kategorie: Apple
Tags: MacBook Pro, Retina, Retina Display, WWDC, WWDC 2012

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

22 Kommentare

Kommentar von jfreaklio (#25232)

Der Preis für dieses MacBook ist viel zu hoch!
Wenn man unsere Preise mit den amerikanischen Preisen des Retina MacBooks vergleicht, kommt man auf einen Dollarkurs von 1.11 bis 1.12.
Europäische Länder zahlen beim Standart Retina MacBookPro sogar rund 250 CHF mehr als wir!
Apple muss die Preise wirklich anpassen.

Kommentar von schn0rkel (#25235)

Sauerei - nicht nur, dass das Retina fast 400 Fr. mehr kostet hier, auch die Macbook Airs sind in den USA 100$ billiger geworden, während der Preis hier gleich belassen wurde.

Anyway, ich habe mir ein Retina-Dingens bestellt (zum Glück noch gestern abend - jetzt ist die Fertigungsdauer + Lieferung schon 4 Wochen), primär weil mir mein Air einfach zu lahm ist (und weil ich dieses verkaufen kann - sonst hätte ich es mir nicht leisten können). Bildbearbeitung geht noch so knapp, aber bei Videos ist Sense. Auch der Dateitransfer ist recht langsam auf dem Teil. Eigentlich kam für mich nur das Retina in Frage - nicht etwa wegen dem Display - sondern weil mir das 15” in Normalausführung zu schwer ist, weil es billiger ist als das 15” mit 256gb SSD aufgerüstet und weil das 13” dann doch eine grausam niedrige Auflösung hat. Am liebsten hätte ich ein Retina-MBP ohne Retina Display gehabt, dafür mit dem matten High-Res Display des 15”.

Ich hoffe jetzt mal, dass die hohe Auflösung nicht zu Problemen mit Bootcamp und Photoshop / Lightroom führt.

Kommentar von schn0rkel (#25236)

Noch zu Festplatte: die Grösse ist nicht ideal, insbesondere, da ich die Platte hälftig für Windows brauche. Allerdings ist das Platzproblem jetzt nicht mehr so signifikant, da das Teil ja USB 3 hat. Ich habe bei der Arbeit auf meinem Windows-HP auch nur 128gb on-board und meine 2TB Photo Library halt extern auf einer USB 3 Platte

Kommentar von gentux (#25239)

Verstehe die Aufregung nicht, für 400 stutz mehr als das “alte” 15er Basis MacBook Pro bekommt man jetzt doppelt RAM und Grafikspeicher, SSD und einen zweiten Thunderbolt-Port. Nur für die SSD verlangt Apple ja schon 550 Franken Aufpreis. Die US-Preise sind exkl. Mehrwertsteuer angegeben.

Kommentar von tho (#25243)

Habe mir auch gestern Abend eines bestellt.

Versucht mal beim “alten neuen” MacBook Pro 15” die Konfiguration eines Retina nachzubauen. A) kriegt ihr kein Retina Display und B) dort mit einer 512GB SSD ist der Preis teurer als das Retina!

Mir ist das Retina Display nicht erstrangig. Deshalb hätte ich gerne etwas weniger Akku (Retina frisst bestimmt mehr als genug), dafür eine zweite normale HDD drin für den Massenspeicher.

Da mir aber der Aufpreis für eine 768GB SSD zu teuer ist; werde ich mich nach einer externen Thunderbolt-Lösung umschauen, die ich bestimmt unter 500.- Stutz (Wert Aufpreis) kriege.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.