Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Stores sollen zum Treffpunkt der Generation Z werden

Veröffentlicht am Mittwoch, 26. April 2017, um 07:02 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im riesigen Einkaufszentrum «Dubai Mall» gleich beim Burj Khalifa und dem Dubai Fountain in Dubai eröffnet Apple morgen Donnerstag einen neuen eigenen Retail Store. Anlässlich dieser Eröffnung lanciert Apple eine weitere weltweite Store-Initiative: Die Verkaufsläden des Mac-Herstellers sollen künftig zu Treffpunkten werden.

In allen 495 Stores weltweit wird ein neues «Bildungs-Workshop»-Programm ins Leben gerufen, welches das Unternehmen «Today at Apple» nennt. Im Zuge der Einführung dieser Workshops rund um Foto, Video, Musik, Programmieren, Kunst, Design und «vieles mehr» wird Apple seine Stores auch kosmetisch und technologisch überarbeiten. Ein konkretes Datum für diese Änderungen gibt es jedoch nicht. Die Workshops starten in Dubai bereits mit dem morgigen Eröffnungstag, weltweit sollen sie Ende kommenden Monats eingeführt werden.

Die neuen Workshops sind Teil von einer grossen neuen Retail-Initiative des Unternehmens. Apple plant die 100 grössten Retail-Stores weltweit zu modernisieren, diese mit Schulungs- und Konferenz-Räumen, neuen Video-Leinwänden und echten Bäumen auszustatten. Gleichzeitig soll in einigen neuen und im Zuge der Initiative renovierten Stores die «Genius Bar» in «Genius Grove» umbenannt werden.

Die Neugestaltungen orientieren sich am 2015 beim Store in Brüssel eingeführten neuen Store-Design, welches zuletzt auch in San Francisco beim grossen «Union Square Park»-Store oder in London beim umgebauten «Regent Street»-Store umgesetzt wurde. Die neuen Verkaufsläden von Apple sind so konzipiert, dass die Stores sich in das Strassenleben integrieren bzw. dieses «erweitern» sollen. Die Stores sollen zu einem «modernen Marktplatz» werden. In den Stores gibt es dazu Bäume und Sitzgelegenheiten, welche diese Idee untermauern sollen. Die Apple Stores sollen «das neue Starbucks» werden, so Apple Retail-Chefin Angela Ahrendts gegenüber dem US-Fernsehsender CNBC.

Die Illustratorin Jessica Hische referiert im Apple Store

Mit dem neuen Schulungsprogramm «Today at Apple» sollen die Apple Stores zu einem Treffpunkt für die nächste Generation werden – so wie einst die Cafés zum De-Facto-Büro vieler Kreativer wurden, so Ahrendts weiter.

Die durch «Today at Apple» angebotenen Workshops sollen dabei von Anfängerkursen bis hin zu Programmen für Professionelle alle Niveaus abdecken. Dazu gehören beispielsweise Fotokurse für Anfänger, «Photo Walks» für engagiertere Fotografen bis hin zu Vorträgen von professionellen Fotografen. Auch wird es Kurse zu Video-Schnitt, iWork und anderen Themen bis hin zu Programmier-Lektionen mit Swift Playgrounds speziell für Kinder geben. Durchgeführt werden die Schulungen von «Creative Pros», einer neuen Rolle bei Apple, die von Personen besetzt sind, die in ihrem Gebiet ein tiefes Wissen aufweisen — im Grunde die kreativen Äquivalente zu den technischen «Geniuses». In einigen Städten sollen auch Schulungen von bekannten Künstlern, Musikern und dergleichen durchgeführt werden.

Neuer Store in Dubai

Vom Eingangs angesprochenen neuen Store in Dubai aus haben Besucher direkten Blick auf den Burj Khalifa und die Dubai Fountains. Der Store hat eine 57 Meter lange, gebogene Glas-Fassade und soll damit und mit dem modernen Interior wie alle neuen Stores die «Barrieren zwischen drinnen und draussen verschwimmen lassen». So gäbe es keine «Grenzen zwischen dem Store und der Gemeinschaft» mehr, schreibt Apple pathetisch in der Pressemitteilung.

Apple Store in der Dubai Mall

Der von Apple und seinen Hausarchitekten Foster + Partners entworfene Store verfügt über 18 über elf Meter hohe, motorisierte «Solar Wings», die auf die sich ständig verändernden Umweltbedingungen im Emirat reagieren. «Wenn die Sonne am heissesten ist, kühlen sie den Store und an den Abenden öffnen sie sich, um jeden auf der öffentlich zugänglichen Terrasse willkommen zu heissen», so Apple. Inspiriert seien die neuen «Solar Wings» von der traditionellen islamischen Architektur Mashrabiya. Dabei besteht jeder Flügel aus 340 lokal gefertigten kohlenstofffaser-verstärkten Polymerstäben. Mit einer Breite von fast 55 Metern würden die 18 Paneele laut Apple eine der weltweit grössten kinetischen Kunstinstallationen bilden.

Der Store in der Dubai Mall dürfte hochfrequentiert werden — das weltweit meistbesuchte Einkaufszentrum konnte in den letzten drei aufeinanderfolgenden Jahren über 80 Millionen Besucher aus der ganzen Welt willkommen heissen.

Angela Ahrendts bei CNBC

Why Angela Ahrendts wants Gen Z to say, «Meet me at Apple»
Apple exec Angela Ahrendts on getting back to human connections
Angela Ahrendts on executive pay, women at Apple
SVP of retail Angela Ahrendts reveals redesigned Apple stores

Kategorie: Apple
Tags: Angela Ahrendts, Apple, Apple Retail Store, Apple Store, Dubai, Genius Bar, Genius Grove, Retail Store, Schulung, Today at Apple, Umbau, VAE, Vereinigte Arabische Emirate, Workshop

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.