Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Support: Violetter Stich bei iPhone 5 Kamera «normal»

25 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 02. Oktober 2012, um 11:21 Uhr von Patrick Bieri

Schon kurz nach dem Verkaufsstart des iPhone 5 gab es vereinzelte Meldungen über eine «fehlerhafte» Kamera: Bilder sollen über einen intensiven Violett-Stich verfügen. Apple kommentierte die Probleme damals nicht. Nun bestätigte der AppleCare Support gegenüber einem Gizmodo-Leser, dass dieser violetter Stich tatsächlich vorkommt. Eine mögliche Erklärung für den Violett-Stich sei das verwendete neue Saphirglas über der Kameralinse, welches diesen Bereich besonders Kratzfest macht.

Der Lösungsvorschlag des AppleCare Supports ist es, die Kamera beim Fotografieren von starken Lichtquellen fernzuhalten. Die Apple-Ingenieure versicherten zudem, dass dieses Problem für die Kamera des iPhone 5 «normal» sei.

Bei allen «iPhone 5»-Modellen, welche sich in der macprime.ch Redaktion im Einsatz befinden, verfügt die Kamera bei direkter und starker Lichteinstrahlung über einen leichten Violett-Stich.
Wer diesen Fehler nicht hinnehmen will, dem bleibt wohl nichts anderes übrig, als das iPhone 5 zurückzugeben. Denn wenn die Ausführungen des AppleCare Supports richtig sind, dann wird dieser Fehler auch bei künftigen iPhone 5 auftreten.

Beispielfotografie von Gizmodo, welche den Unterschied der iPhone 5 Kamera gegenüber derjenigen des iPhone 4S zeigen

Kategorie: Hardware
Tags: Apple, AppleCare, Fotografie, iPhone 5, Kamera, Schweiz, Support

25 Kommentare

Kommentar von clockman_ch (#25789)

@truni: Doch, gibt es bereits schon und kostet mehr als ein iPhone 5: Spiegelreflex mit entsprechender hochwertigen Optik.

Wenigstens erkennt man daran, dass Apple eine neue Optik verbauen lässt, welche wohl auch dafür verantwortlich ist, dass die Leistung der internen Kamera gegenüber dem iPhone 4s allgemein (inkl. kratzfestem Saphirglas) verbessert wurde - zum Preis der violetten Flares bei Gegenlicht…

Kommentar von daffyduck (Gelöschter User) (#25790)

Thia, wenn man nur lange genug nach der Nadel im Heuhaufen sucht, wird man immer fündig. Ich kenne keinen anderen Hersteller bei dem so lange gesucht wird wie bei Appleprodukten. Und wenn dann etwas gefunden wird, schreien alle auf und rennen hysterisch umher. Und genau… wenn ihr doch schon mal am rennen seid, schnell zu Apple und zurück mit dem Ding… bevor noch irgend ein Honk mehr heraus findet.

Apple hat da schon recht dass sie sich ganz klar davon distanzieren. Jeder Fotograf weiss dass man die Lichtquelle besser im Rücken hat. Also ihr Honk’s da draussen, lernt mal zuerst richtig Fotografieren bevor ihr mit einem Telefon eine Situation versucht zu fotografieren wo erheblich besseres Equiptment nötig ist. Schon mal darüber nachgedacht warum DSLR-Objektive Gegenlichtblenden benutzen? Und warum überall geraten wird nicht direkt in die Sonne zu fotografieren?

Zudem was wolltet ihr da eigentlich fotografieren. Gibt nur mal bei Googles Bildsuche rein: iphone 5 violett stich… und schaut die wenigen Bilder an. Zum Beispiel die beiden Garagentore. Hallo? Auch ohne violett Stich wäre aus dem Foto NICHTS, aber rein gar nichts geworden. So das musste mal raus.

Kommentar von ewaelchli (#25793)

Frage an iPhone 5 Besitzer, welche ein bisschen was vom Fotographieren verstehen: Wie stark macht sich der “Violett-Stich” bemerkbar, wenn man nicht direkt in die Sonne rein fotographiert?

Also sowohl bei a) wenn man die Sonne im Rücken hat und b) wenn die Sonne irgendwie seitlich ist.

Tritt der Effekt da auch noch auf? Oder kann man so ganz normale Fotos machen?
Gruss

Kommentar von daffyduck (Gelöschter User) (#25794)

@ewaelchli Sobald sich die starke Lichtquelle vor Dir befindet und in den Linsen Spiegeln kann. Das hat übrigens nichts mit dem iPhone 5 zu tun und tritt auch bei meinem Xperia Ray und wie ich weiss auch bei anderes Handykameras auf. Mein Trick dabei ist wie bei den DSLR-Objektiven eine Gegenlichtblende zu verwenden… im Natelfall ist das natürlich die Hand (meist reicht auch je nach Winkel ein Finger) die die störende Lichteinstrahlung abdeckt.

Um Dich zu beruhigen, der Effekt tritt in einer sehr geringen Anzahl Fotos auf. Es müssen ganz bestimmte Bedingungen vorliegen, dass man den Stich sieht. Also einfach gesagt: Alles falsch machen was einem die Fotolehre beibringt. Und wie schon gesagt. Falls Du doch mal solch ein Stich durch eine seitlich vorne stehenden Lichtquelle hast und Deine Position nicht wechseln kannst: Finger oder Hand zwischen Linse und Lichtquelle… natürlich so dass diese nicht auf dem Foto erscheinen ;)

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.