Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple verspricht baldige Transport-Verschlüsselung für alle iCloud-Mails

Veröffentlicht am Montag, 16. Juni 2014, um 14:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wie bereits länger bekannt ist, verschlüsselt der E-Mail-Dienst von Apples iCloud nicht konsequent alle Nachrichten. E-Mails, die nicht an eine andere iCloud-Adresse sondern an einen anderen Mail-Anbieter gehen, verschlüsselt iCloud nicht. Apple hat sich zu diesem Umstand nun zu Wort gemeldet und verspricht Besserung.

In einer Stellungnahme gegenüber dem unabhängigen amerikanischen Sendernetzwerk NPR verspricht Apple, «bald» alle E-Mail-Auslieferungen über iCloud zu verschlüsseln. Bisher werden nur E-Mails innerhalb der iCloud verschlüsselt — also von iCloud-Adressen zu iCloud-Adressen (…@mac.com, …@me.com und …@icloud.com).

Zur Stellungnahme sah sich Apple gezwungen, nachdem NPR in einem Bericht die grössten Internet-Dienste-Anbieter der USA miteinander verglich. Dabei bekam Apple bei der Transportwegverschlüsselung schlechte Noten. Apple sei einer der einzigen US-ansässigen globalen E-Mail-Anbietern, die nicht alle E-Mail-Transporte ihrer Kunden verschlüssle. Künftig sollen nun also konsequent alle Nachrichten, die iCloud-Nutzer von anderen Anbietern erhalten oder an diese Senden auf dem Transportweg verschlüsselt werden.

Bis wann Apple dieses Versprechen durchsetzen möchte, ist unklar. Insofern, weil dieses Unterfangen sehr aufwändig sein dürfte. Für die konsequente Verschlüsselung der Transportwege, müssen diese Verschlüsselung nämlich beide Seiten unterstützen — das heisst nicht nur Apple seitens iCloud, sondern auch alle anderen Mail-Anbieter. Während dies bei den grossen und bekannten Diensten wie Gmail, Yahoo-Mail oder Microsofts-E-Mail-Diensten kein grosses Problem darstellen sollte, sind vor allem die unzähligen kleinen Anbieter das «Problem».

Derweil sind noch andere Baustellen offen, wie NPR weiter berichtet. Demnach werden App-Installationen und iOS-Updates, Konfigurations-Files der Mobilfunkanbieter und der Surf-Verkehr in den Stores von Apple (vor dem Anmelden) unverschlüsselt übertragen.

Andere Internet-Dienste von Apple kommen bekanntlich besser weg als die teils unverschlüsselte Übertragung der iCloud-Mails: Beim Nachrichten-Dienst «iMessage» (deutsch: «Nachrichten») sowie beim Video-Chat-Dienst «FaceTime» baut Apple auf eine konsequente Verschlüsselung, wie NPR im Bericht positiv vermerkt.

Kategorie: Entwicklung
Tags: .Mac, E-Mail, Gmail, iCloud, iTools, Mail, Microsoft, MobileMe, Verschlüsselung, Yahoo

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.