Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple veröffentlicht iOS 4.3.3 als Reaktion auf «Locationgate»

2 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 04. Mai 2011, um 21:48 Uhr von Daniel Aeschlimann

Wie versprochen reagiert Apple mit einem iOS-Update auf den angeblichen Skandal rund um die Speicherung von Positionsdaten auf dem iPhone und iPad. iOS 4.3.3 lässt sich wie gewohnt über iTunes laden und enthält im Wesentlichen jene Anpassungen, die Apple vergangene Woche bereits angekündigt hatte. So sorgt das Update dafür, dass der automatisch angelegte Zwischenspeicher zur Ablage von Positionsdaten von Mobilfunkantennen und Wi-Fi-Hotspots nicht mehr mit iTunes synchronisiert und im Falle der Deaktivierung der Ortungsdienste vollständig gelöscht wird. Ausserdem verspricht Apple, dass der Zwischenspeicher in seiner Grösse reduziert wurde. iOS 4.3.3 läuft auf allen iOS-Geräten, welche iOS 4.3 unterstützen, also auf dem iPhone 4 (für das CDMA-Modell steht eine separate Version zum Download bereit), dem iPhone 3GS, dem iPod touch ab der 3. Generation sowie auf allen iPads.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iOS, iPad, iPhone, iPhone 4, iPod, iPod touch, iTunes, Locationgate, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.