Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple will multikulturellere Emojis

Veröffentlicht am Donnerstag, 27. März 2014, um 13:16 Uhr von Patrick Bieri

In den letzten Tagen gab es in den sozialen Netzwerken immer wieder Kritik an der Emojis-Auswahl. Während im Zuge der Lancierung von iOS 6 beispielsweise ein Emoji für gleichgeschlechtliche Paare geschaffen worden ist, fehlen noch immer Emojis für Schwarze oder für Asiatinnen. Die meisten der abgebildeten Emojis repräsentieren Menschen mit westlichen Gesichtszügen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass einige Kommentatoren diese Auswahl als «rassistisch» betrachten.

Apple reagiert auf Nutzer-Kritik

Die Macher der MTV-Plattform «act» haben sich aufgrund der Kritik direkt an Apples CEO Tim Cook gewandt, um zu ergründen, ob sich das Unternehmen für eine grössere Vielfalt bei den Emojis einsetzen würde. Die Antwort folgte danach allerdings nicht von Tim Cook, sondern von Katie Cotton, Apples «Vice President of Worldwide Corporate Communications».

Auswahl von Apples Emojis

Apple stimme der Kritik an der fehlenden Diversität der Emojis zu, wie Cotton bestätigte. Allerdings basieren die Emojis von Apple auf dem Unicode-Standard. Damit wird die richtige Darstellung der Emojis auf verschiedenen Plattformen sichergestellt.
Apple setzt sich gemäss Katie Cotton beim Unicode Consortium, welches die Unicode-Standards festlegt, dafür ein, dass der Standard für die Emojis überarbeitet wird. Nach der Überarbeitung dürften auch die verschiedenen Ethnien besser vertreten sein.

Die Apple-Sprecherin ging allerdings nicht darauf ein, bis wann der Unicode-Standard überarbeitet werden soll.

Multikulturelle Emojis als delikates Diskussionsthema

Die Diskussion um die multikulturelleren Emojis hat in den USA zum Teil heftige Kontroversen ausgelöst. In den Kommentarspalten wurde heftig debattiert, ob die Gesellschaft im Bezug auf Rassismus zu sensibel geworden sei. Während für einige Kommentatoren die Emojis nicht rassistisch sind, halten andere dagegen, dass Gleichheit auch in der digitalen Welt seine Bedeutung hat. Mit einer erhöhten Diversität bei den Emojis erhoffen sich die Befürworter der Änderung eine grössere Akzeptanz von Minderheiten in der Gesellschaft.

Kategorie: Software
Tags: Apple, Emoji, Icon, iOS, Nachrichten, Petition, Politik, Symbole, Tim Cook, Twitter

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.