Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple zeigt kabellose Kopfhörer «AirPods»

Veröffentlicht am Mittwoch, 07. September 2016, um 21:28 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple verspricht mit seinen neuen intelligenten Kopfhörern «AirPods» ein «einfaches kabelloses Hörerlebnis mit hochwertiger Audioqualität und langer Batterielaufzeit».

Zusammen mit dem iPhone 7 und der Apple Watch Series 2 hat Apple heute Abend kabellose High-End-Kopfhörer vorgestellt. Die neuen «AirPods» sollen vorzüglichen Sound mit langer Batterielaufzeit und einem vorzüglichen Benutzererlebnis paaren. Apple hat sich nichts geringeres zum Ziel gesetzt, als das kabellose Musik-Hören neu zu erfinden. Dazu hat Apple den bekannten EarPods nicht einfach die Kabel abgeschnitten, sondern die Kopfhörer komplett neu entwickelt — mit allerhand ausgefeilter Technik.

Die AirPods verfügen beispielsweise über Infrarot-Sensoren die erkennen, ob sie sich in den Ohren des Trägers befinden — und geben nur dann Töne aus. Weiter ist die nach aussen gerichtete Oberfläche der AirPods berührungsempfindlich und erlaubt so das Interagieren mit dem verbundenen Gerät — zum Beispiel das Abnehmen eines Telefonates, das Pausieren oder Überspringen eines Musik-Titels oder das Aktivieren des digitalen Assistenten «Siri».

Die grösste Hürde bisheriger kabelloser Kopfhörer will Apple ebenfalls gelöst haben: das Verbinden mit dem Smartphone. Dies soll laut Apple so einfach sein wie das Öffnen der kleinen Schachtel, in der die AirPods aufbewahrt (und aufgeladen) werden können. Genauer: Das Öffnen der Schachtel ist das Pairen mit dem persönlichen Gerät. Dieses erkennt dadurch nämlich sofort die AirPods und erlaubt das «Verbinden» durch das Bestätigen eines Dialogs auf dem iPhone oder auf der Apple Watch. Also: Schächtelchen öffnen, auf dem iPhone/Apple Watch auf «Verbinden» tippen und schon läuft die Musik.

Beide Kopfhörer sind mit «Beam Forming»-Mikrofonen ausgerüstet, welche zusammen mit den über die Bewegungssensoren aufgenommenen Vibrationen der Stimme die gesprochene Sprache des Trägers für Telefon-Gespräche oder Siri-Befehle erkennt und gleichzeitig störende Umgebungsgeräusche herausfiltert.

All dies ermöglicht der von Apple entwickelte Chip «W1» (das W steht für «Wireless»). Dieser «Ultra-Low Power»-Prozessor arbeitet mit einem Drittel des von normalen Wireless-Chips verbrauchten Stroms und soll so bis zu 5 Stunden Batterielaufzeit erlauben. Die Schachtel, in der die AirPods versorgt werden können, hat derweil ebenfalls ein Akku integriert und ermöglicht das sofortige Wiederaufladen der Kopfhörer und so über 24 Stunden Batterielaufzeit. Die Schachtel selbst kann über einen Lightning-Anschluss aufgeladen werden.

Übrigens kann auch nur einer der beiden Kopfhörer benutzt werden. Die AirPods und die verbundenen Geräte erkennen automatisch wenn nur ein Kopfhörer benutzt wird und stellen die Ausgabe entsprechend ein.

Apples Produktvideo zu den neuen «AirPods»

Die neuen kabellosen AirPods kommen «Ende Oktober» in den Handel und werden 179 Schweizer Franken (USA: 159 US-Dollar; DE & AT: 179 Euro) kosten.

Für den Betrieb wird bei iPhone, iPod touch und iPad das neue Betriebssystem iOS 10, bei der Apple Watch das neue watchOS 3 und bei den Macs das neue macOS 10.12 «Sierra» vorausgesetzt.

Apples Tochterfirma «Beats» bringt überdies mit den neuen Kopfhörern BeatsX, PowerBeats3 Wireless und Beats Solo3 Wireless neue Kopfhörer mit einem W1-Chip auf den Markt.

Kategorie: Apple
Tags: AirPods, Apple, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Kabellos, Kopfhörer, Special Event 20160907

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.