Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple zeigt neues iPhone 8

Veröffentlicht am Dienstag, 12. September 2017, um 21:50 Uhr von Stefan Rechsteiner

Ein überarbeitetes Design, ein besseres Display, noch leistungsfähigere Innereien, bessere Kameras und optimiert für die erweiterte Realität – das ist die neue iPhone-Generation «iPhone 8».

Neues Design

Nicht nur mehr die Vorderseite mit dem Display, sondern auch die Rückseite ist neu aus Glas. Apple hat bei den neuen iPhone-Modellen den eigenen Angaben zufolge das «strapazierfähigste Glas» aller Smartphones verbaut. Dieses Glasfinish soll einen präzisen Farbton und hohe Opazität bieten und wurde in einem «siebenschichtigen Farbverfahren» hergestellt. Die Vorder- und Rückseite aus Glas umspannen Ränder aus Aluminium.

Wie bereits das Gehäuse des iPhone 7 und auch jenes des neuen iPhone X sind das iPhone 8 und iPhone 8 Plus resistent gegen Wasser und Staub. Die Wasserdichte nach dem IP67-Standard garantiert den Schutz gegen das Eindringen von Wasser für bis zu 30 Minuten, wenn man das Gerät komplett bis zu 1 Meter in die Flüssigkeit eintaucht.

Neues Retina-HD-Display

Das aktualisierte Retina-HD-Display unterstützt neu die vom iPad Pro her bekannte «True Tone»-Technologie. Diese passt die Farbtemperatur des Displays für natürlichere Darstellung automatisch dem Umgebungslicht an. Weiter biete das Display die «branchenweit beste Farbgenauigkeit», so Apple.

Apples Intro-Video zum iPhone 8 und iPhone 8 Plus

Neuer Chip

Im Innern der neuen Smartphones schlägt mit dem «A11 Bionic» ein leistungsstarker neuer Prozessor. Dieser Chip ist laut Apple nicht nur der leistungsstärkste, sondern auch der intelligenteste Smartphone-Chip. Er verfügt über 6 Kerne, wobei zwei Cores für hohe Performance und vier Cores für hohe Effizienz ausgelegt sind. Zusammen mit einem neuen Performance Controller soll eine bis zu 70 Prozent höhere Leistung bei gleichbleibender Akkulaufzeit im Vergleich zum A10 Fusion des iPhone 7 und iPhone 7 Plus möglich sein. Überdies ist im A11 Bionic der erste von Apple selbstentwickelte Grafikprozessor integriert. Dieser umfasst 3 Cores und bietet bis zu 30 Prozent mehr Grafikleistung als die Vorgänger-Generation.

Neue Kameras

Natürlich erhielten auch die Kameras ein Update – so wurde sowohl die iSight-Kamera auf der Rückseite des iPhone 8 wie auch die Dual Kamera auf der Rückseite des iPhone 8 Plus technisch weiter aufgebohrt. Konkret handelt es sich um verbesserte 12 Megapixel-Kameras mit einem grösseren und schnelleren Sensor, einem neuen Farbfilter und tieferen Pixeln. Der von Apple entwickelte neue Bildsignal-Prozessor ermöglicht eine erweiterte Pixelverarbeitung, eine breitere Farberfassung, einen schnelleren Autofokus bei schlechten Lichtverhältnissen und bessere HDR-Fotos. Der ebenfalls überarbeitete Quad-LED-«True Tone»-Blitz ermöglicht mit «Slow Sync» gleichmässiger belichtete Hinter- und Vordergründe.

Das iPhone 8 in 8 Sekunden

Auch bei Video-Aufnahmen gibt es Verbesserungen. Apple zufolge bieten die neuen iPhones gar die «höchste Qualität der Videoaufzeichnung, die jemals in einem Smartphone erreicht wurde». Erreicht wird dies durch eine bessere Videostabilisierung, 4K Videoaufnahmen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunden und Zeitlupenvideos in FullHD/1080p mit bis zu 240 fps. Überdies bietet der von Apple entwickelte Video-Encoder für eine optimale Videoqualität eine Bild- und Bewegungsanalyse in Echtzeit.

Die verbesserte Dual Kamera beim Plus-Modell erlaubt zusammen mit der neuen Rechenpower des neuen A11-Bionic-Chip eine Erweiterung für den Porträt-Modus – das «Porträtlicht». Diese Funktion soll eine Lichtführung in Studio-Qualität ermöglichen.

Neue AR-Möglichkeiten

Sowohl die Kameras wie auch die verbauten Chips sind Apple zufolge ausserdem optimiert für den Einsatz mit erweiterter Realität (AR). Jede Kamera wird individuell kalibriert und die Geräte sind mit neuen Gyro- und Beschleunigungssensoren für noch präziseres Motion Tracking ausgerüstet worden. Der A11 Bionic beherrscht World Tracking, Szenenerkennung und Grafik mit 60 fps. Der Bildsignal-Prozessor kann derweil die Sujet-Beleuchtung in Echtzeit anpassen.

Neues Aufladen

Die Rückseite aus Glas beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus hat wie auch beim iPhone X nicht nur ästhetische Gründe, sondern auch einen praktischen Nutzen. Mit den neuen iPhone-Modellen hält erstmals induktives Laden bei Apples Smartphones Einzug. Basierend auf dem Technologie-Protokoll «Qi» (ausgesprochen «Tschii») setzt Apple hier auf einen bereits an verschiedenen Orten etablierten Standard. Entsprechende Ladematten gibt es bereits von verschiedenen Zubehör-Herstellern.

Apple selbst hat mit «AirPower» ein «kabelloses Ladezubehör» angekündigt. Mit der Ladematte von Apple sollen dereinst bis zu drei Geräte gleichzeitig geladen werden können. Apple will dazu den Qi-Standard erweitern – und die Erweiterung in den Standard zurückfliessen lassen. Auch die neue Apple Watch Series 3 und ein ebenfalls neues optionales induktives Ladecase (ab Dezember für 69 US$) für die intelligenten Kopfhörer AirPods sollen mit der Matte kompatibel sein. In den Handel kommen wird AirPower aber erst nächstes Jahr.

Verfügbarkeit

Erhältlich sein wird das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus in den Farben Space Grau, Silber und in einem neuen Gold-Finish ab übernächsten Freitag, 22. September, zu einem Preis ab 839 Schweizer Franken. Ausgestattet sind die neuen Modelle mit 64 GB oder 256 GB Speicherplatz. Vorbestellt werden können die neuen Modelle ab diesem Freitag, 15. September.

Kategorie: Apple
Tags: iPhone, iPhone 8, iPhone 8 Plus, Special Event 20170912

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.