Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples 10-K-Bericht: Retail-Sparte macht einen Drittel des Umsatzes

Veröffentlicht am Montag, 18. November 2019, um 10:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nach der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen vor bald drei Wochen hat Apple letzthin auch die Zahlen für das Fiskaljahr 2019 veröffentlicht. Dem sogenannten «10-K»-Bericht (PDF) zu entnehmen sind aber nicht nur die konsolidierten Zahlen für das ganze letzte Fiskaljahr, sondern er lässt auch auf sonst vom Unternehmen nicht mehr gesondert ausgewiesene Zahlen schliessen. Dem Bericht zufolge betragen die «Direktverkäufe an Privat- und Geschäftskunden» neu 31 Prozent des Gesamtumsatzes. Mit den Direktverkäufen gemeint sind Apples eigene Verkaufskanäle – sprich der Online Store und die über 500 Verkaufsgeschäfte weltweit. Vor einem Jahr noch betrug deren Anteil am Gesamtumsatz 29 Prozent, im Fiskaljahr 2017 noch 28 Prozent.

In den Quartalsberichten weist Apple die Geschäftszahlen seiner Retail-Sparte, zu welchem der Online-Store und die firmeneigenen physischen Ladengeschäfte gehören, seit dem ersten Fiskalquartal 2015 nicht mehr einzeln aus.

Kategorie: Apple
Tags: 10K, Apple, Apple Retail, Apple Retail Store, Retail, SEC, Umsatz, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.