Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples Datencenter in Reno teilweise fertiggestellt

Veröffentlicht am Freitag, 29. März 2013, um 10:40 Uhr von Patrick Bieri

Wie AppleInsider berichtet, machte Apple beim Bau des Datencenters in Reno im US-Bundesstaat Nevada grosse Fortschritte. Die erste Bauphase soll bereits beendet worden sein. Momentan steht auf dem Apple-Gelände im «Reno Technology Park» lediglich ein Gebäude, welches von einem Zaun umgeben ist und von Überwachungskameras überwacht wird. Von einem Insider will AppleInsider erfahren haben, dass Apple bereits in den kommenden Wochen damit beginnen könnte, das Datencenter online zu schalten. Gerüchten zufolge hat Apple bislang erst ein Gebäude errichtet, weil man zuerst abwarten wollte, wie man die verschiedenen Gebäude auf dem Gelände platziert.
Das Gebäude in Reno gleiche einem Gebäude auf dem Gelände des Apple-Datencenters in Maiden, North Carolina. Aufgrund der Ähnlichkeiten der Gebäude geht AppleInsider beim Datencenter in Reno von einem ähnlichen Sicherheitskonzept wie in Maiden aus. Dort kommt im Innern des Gebäudes eine Sicherheitsschleuse zum Einsatz, um nur befugten Personen den Zugang zum Datencenter zu gewähren.

Apple scheint im «Reno Technology Park» noch grosse Pläne zu haben, wie ein Blick auf die Landreserven zeigt. Apple hat in Reno rund 1’396’000 Quadratmeter Land gekauft, was umgerechnet fast 140 Hektaren entspricht. Im Vergleich hierzu wird Apples «Campus 2» in Cupertino auf nur halb so viel Land erbaut. Das Land von Apple ist zudem fast doppelt so gross wie das Land, welches Apple für das Datencenter in Maiden gekauft hatte. Das neue Gelände von Apple in der Wüste von Nevada sei zudem sehr gut geeignet für den Bau von Solaranlagen. Damit kann Apple einen Beitrag dazu leisten, die Datencenter weiterhin zu 100% mit erneuerbaren Energien zu versorgen.

Apple will das neue Datencenter in Reno angeblich dazu nutzen, die Online-Dienste wie iCloud, iTunes oder den App Store zu betreiben. Der starke Ausbau der cloudbasierten Dienste sowie die immer grössere Anzahl der Nutzer macht es für Apple notwendig, massiv in die Cloud-Infrastruktur zu investieren. Anfänglich ging man von einem Fertigstellungstermin des neuen Datencenters im Dezember 2012 aus. Ob es Verzögerungen beim Bau gegeben hat oder ob Apple eine andere Roadmap als angenommen verwendet, ist allerdings nicht klar.

Apples neues Datencenter in der Wüste von Nevada Quelle: AppleInsider

Kategorie: Apple
Tags: App Store, Apple, Datencenter, iCloud, iTunes, Maiden, Nevada, North Carolina, Reno, Solar

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.