Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples «Device Enrollment Program» nun auch in der Schweiz

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. November 2014, um 07:36 Uhr von Patrick Bieri

Apples «Device Enrollment Program» ist neu neben den USA ab sofort in 25 weiteren Ländern, darunter in der Schweiz und in Deutschland, verfügbar. Mit dieser Dienstleistung ist es Grossabnehmern möglich, ihre Geräte ab Fabrik für ihren Einsatz zu konfigurieren. Die Administratoren müssen nicht mehr jedes einzelne Gerät separat mit den unternehmensinternen Einstellungen versehen.
Neu können auch Drittanbieter am «Device Enrollment Program» teilnehmen.

Sowohl für Bildungsinstitutionen als auch für Geschäftskunden bietet Apple das «Device Enrollment Program» an: Mit dieser Dienstleistung ist es den Grossabnehmern möglich, neue iOS- und OS-X-Geräte einfacher in das Firmennetzwerk zu integrieren.

Das «Device Enrollment Program» war bislang nur in den USA erhältlich. Seit dieser Woche ist die Dienstleistung auch ausserhalb der USA erhältlich: Unter anderem können nun Grossabnehmer in der Schweiz, Deutschland und 23 weiteren Ländern auf das «Device Enrollment Program» zugreifen. In Österreich ist die Dienstleistung vorerst noch nicht erhältlich.

Konfiguration ab Fabrik

Mit dem «Device Enrollment Program» ist es Grossabnehmern wie Bildungseinrichtungen oder Unternehmen möglich, ihre iOS-Geräte bereits bei der Herstellung konfigurieren zu lassen. So können bereits bei der Produktion der Produkte Benutzerprofile mit bestimmten Restriktionen angelegt werden. Auch spezifische WiFi-Einstellungen oder Geräte-Verwaltungs-Programme können bereits bei der Produktion auf dem Gerät installiert werden.

Bislang müssen die IT-Administratoren jedes iOS-Gerät, das in ihrer Organisation zum Einsatz kommen soll, selbst mit einem Computer aufsetzen: Erst dann konnten die Profile und benutzerdefinierten Einstellungen übertragen werden.

Überwachung aus der Ferne

Auch für den Endnutzer bietet dieses Programm Vorteile: So werden die Geräte ohne Beizug des Administrators aktiviert. Der Endnutzer kann das Apple-Gerät direkt nach der Inbetriebnahme so nutzen, wie er dazu befugt ist.

Mit dem «Device Enrollment Program» wird auch die Überwachung der Geräte zentralisiert. Die Administratoren können beispielsweise iMessage, AirDrop, das Game Center oder weitere Funktionen deaktivieren. Zudem ist es möglich, die Geräte über das Mobilfunknetz zu überwachen.

Programm auch bei Dritthändlern

Bislang konnte das «Device Enrollment Program» nur genutzt werden, wenn der Kunde in den USA war und über Apple bestellte. Neu können auch Drittanbieter auf das «Device Enrollment Program» zugreifen: So ist es den unabhängigen Dienstleistern möglich, ihren Kunden individuell konfigurierte Produkte zur Verfügung zu stellen.

Kategorie: Software
Tags: Administration, Apple, Bildung, Deutschland, Grosskunden, iOS, OS X, Schweiz, Software, Technologie, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.