Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples Investitionspläne führen zu neuen Rekorden an der Börse

Veröffentlicht am Montag, 22. Januar 2018, um 13:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Vergangene Woche stellte Apples Aktien-Kurs gleich zwei Mal neue Rekorde auf. Am Montag waren die Börsen in den USA aufgrund eines Feiertages geschlossen. Am Dienstag startete das Papier zuerst positiv in die neue Woche und kratzte kurz nach Handelsbeginn mit 179.24 US-Dollar an einem neuen Allzeithoch. Danach verlor das Papier aber wieder etwas an Wert, was in einem leichten Tagesminus resultierte. Angetrieben von den immensen von Apple in die USA geplanten Investitionen schoss der Kurs dann am Mittwoch erneut in die Höhe. Zwischenzeitlich erreichte das Papier mit 179.09 US-Dollar ein neues Allzeithoch. Auch mit dem Schlusswert von 179.10 US-Dollar wurde am Mittwoch ein neuer Rekordwert aufgestellt. Am Donnerstag bewegte sich AAPL weiter auf diesem hohen Niveau und durchbrach zwischenzeitlich auch die 180-USD-Marke. Knapp zwei Stunden vor Handelsschluss am Donnerstag war das Papier auf 180.10 US-Dollar – wiederum ein neues Allzeithoch – und schloss mit 179.26 erneut mit einem Rekordwert. Am Freitag verlor die Apple-Aktie wieder etwas an Wert und schloss bei 178.46 US-Dollar. Auf die ganze verkürzte Handelswoche resultierte somit ein Plus von 1.37 US-Dollar bzw. 0.77 Prozent. Mit dem Schlusswert vom Freitag beträgt Apples Marktkapitalisierung aktuell 916.27 Milliarden US-Dollar.

Apples Plan, den Grossteil seiner im Ausland geparkten Bar-Reserven in die USA zurückzuholen, wird Analysten zufolge vor allem auch für Aktionäre einen positiven Effekt haben. Das Unternehmen werde einen Teil des Geldes demnach für weitere Aktienrückkäufe einsetzen und womöglich auch seine Dividenden-Auszahlungen signifikant erhöhen. Entsprechende Hinweise machte Apple Finanzchef Luca Maestri vor einem Jahr, als dieser sagte, dass eine grosszügige Repatriierung sich positiv auf die Flexibilität von möglichen Kapital-Rückzahlungen an die Investoren auswirken würde. Apple startete 2012 ein Kapitalrückflussprogramm, über welches das Unternehmen durch Aktienrückkäufe und Dividenden Milliarden an Investoren zurückfliessen lässt. Das Programm wurde in der Zwischenzeit mehrmals vergrössert. Seit dem Fiskaljahr 2012 hat Apple über dieses Programm 234 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Dem aktuellen Plan zufolge werden bis März 2019 über dieses Programm 300 Milliarden US-Dollar an die Investoren zurückfliessen.

Kategorie: Apple
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Aktien, Aktienkurs, Apple, Börse, Dividenden, NASDAQ

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.