Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples Siri-Partner Nuance angeblich in Übernahme-Gesprächen mit Samsung

Veröffentlicht am Dienstag, 17. Juni 2014, um 13:24 Uhr von Patrick Bieri

Nuance befindet sich angeblich mit zahlreichen Parteien in Übernahmeverhandlungen. Insbesondere soll auch Samsung an einer Übernahme von Nuance interessiert sein. Eine Übernahme von Nuance hätte wohl weitreichende Folgen für Apple, da das Unternehmen die Spracherkennung für Apples digitalen Assistenten Siri liefert.

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge verhandelt das Unternehmen Nuance mit zahlreichen interessierten Parteien über eine Übernahme des Unternehmens. Neben Finanzinvestoren sollen sich auch Samsung, Panasonic, Nintendo und Daimler an den Gesprächen rund um eine Übernahme beteiligen. Samsung arbeitet seit dem Jahr 2013 mit Nuance zusammen. Die Spracherkennungs-Funktion der intelligenten Uhr «Galaxy Gear» sowie des Smartphones Galaxy Note 3 basiert auf der Technologie von Nuance.

Bei einer möglichen Übernahme hätte auch der Investor Carl Icahn ein gewichtiges Wort mitzureden. Er ist der grösste Einzelaktionär von Nuance mit einem Anteil von 19 Prozent.

Spracherkennung von Nuance ist wichtiger Bestandteil von Siri

Für Apple wäre eine Übernahme von Nuance durch Samsung nicht irrelevant. Im letzten Jahr bestätigte Nuances CEO Paul Ricci an einer Konferenz die Mitarbeit des Unternehmens am digitalen Assistenten Siri. Die Spracherkennungs-Technologien sind ein wichtiger Bestandteil von Siri und bestehen aus cloudbasierten und lokalen Bestandteilen. Bereits vor der Übernahme des Unternehmens «Siri» durch Apple hat Nuance mit den Entwicklern des Sprach-Assistenten zusammengearbeitet. Keinen Einfluss hat Nuances Technologie auf die Intelligenz von Siri.

Analysten forderten Apple zur Nuance-Übernahme auf

Bereits seit einiger Zeit fordern Investoren Apple zur Übernahme von Nuance auf. Das Unternehmen liefert einen derartig wichtigen Bestandteil für den digitalen Sprach-Assistenten, dass es für die Investoren unverzichtbar erscheint, diese Technologie selbst zu besitzen. Mit einer Übernahme von Nuance hätte Apple einen exklusiveren Zugriff auf die Spracherkennungs-Technologien des Unternehmens.

Aus den Gerüchten des Wall Street Journal geht allerdings nicht hervor, ob sich Apple auch an Gesprächen rund um eine Übernahme beteiligt.

Gerüchte beflügeln Börsenkurs von Nuance

Nach dem Bekanntwerden der Übernahmegespräche stieg der Aktienkurs von Nuance stark an. Nach einem Kursplus von 6 Prozent wurde der Handel kurz eingestellt. Nach der erneuten Freigabe des Handels stieg der Börsenkurs noch einmal an. Am Montag schloss die Aktie mit einem Plus von fast 10 Prozent bei 18.76 US-Dollar. Das Unternehmen ist an der Börse nun fast 6 Milliarden US-Dollar Wert.

Nuance lizenziert die eigenen Technologien nicht nur an andere Unternehmen wie Apple oder Samsung, sondern verkauft sie auch an private oder institutionelle Endkunden. Das Unternehmen machte im letzten Fiskaljahr einen Umsatz von 1.86 Milliarden US-Dollar.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Digitaler Assistent, Gerüchte, Nuance, Samsung, Siri, Spracherkennung, Technologien, USA

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.