Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples Stellenportal erneut mit Hinweisen auf iWatch

Veröffentlicht am Samstag, 08. Februar 2014, um 14:04 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat diese Woche auf dem firmeneigenen Stellenportal mehrere Stellen ausgeschrieben gehabt, welche die Gerüchte um ein Apple-Gerät mit integrierten Gesundheits-Funktionen verstärken. Am wahrscheinlichsten ist dabei die Lancierung einer intelligenten Uhr mit Gesundheits-Funktionen. Das Unternehmen sucht für die Durchführung von Gesundheits- und Fitness-Tests nach mehreren Physiologen und Ingenieuren.

Bei ihrer künftigen Tätigkeit müssen die neuen Apple-Mitarbeiter eigene Versuchsreihen entwickeln und durchführen. Von Vorteil für die Bewerbung ist, wenn die Bewerber bereits über Erfahrungen in der Gestaltung von Testreihen verfügen.
Bei den Testreihen sollen unter anderem Herz-Kreislauf-Messungen durchgeführt werden. Auch der Energieverbrauch der Testkandidaten soll mit passenden Tests ermittelt werden.

Die Testreihen könnten Apple zur Überprüfung von Gesundheits-Daten dienen, die von einem Apple-Gerät mit medizinischen Funktionen ermittelt worden sind. Die Angestellten sollen Apple bei ihrer Arbeit helfen Messfehler zu vermeiden oder potentielle Fehlerquellen bei der Erhebung der Daten zu erkennen.

iWatch könnte Gesundheits-Funktionen beinhalten

Die neuen Stellenausschreibungen passen zu Gerüchten über die möglichen Funktionen einer intelligenten Uhr. Im Dezember haben sich hochrangige Apple-Manager mit Vertretern der US-Gesundheitsbehörde FDA getroffen. Über den Gesprächsinhalt ist nichts an die Öffentlichkeit gelangt. Möglicherweise wurde anlässlich dieses Treffens über Zulassungsbedingungen für eine intelligente Uhr mit eingebauten medizinischen Funktionen debattiert.

Diverse Personal-Rekrutierungen von Apple deuten ebenfalls auf eine intelligente Uhr mit medizinischen Funktionen hin. Seit dem Sommer sind diverse Gesundheits-Experten zu Apple gelangt. Diese haben zuvor zum Teil bei Unternehmen gearbeitet, die sich auf mobile Blut-Messgeräte spezialisiert haben. Erst diese Woche wurde publik, dass sich Apple erneut einen entsprechenden Experten geangelt hat: Roy J.E.M Raymann, ein Schlafexperte von Philips Research, arbeitet neu beim Mac-Hersteller.

Apple könnte den Gerüchten zufolge mit iOS 8 eine App lancieren, welche die gesammelten Gesundheitsdaten verarbeiten und darstellen kann. Die App «Healthbook» soll dabei ähnlich gestaltet sein wie die App «Passbook». Dem Nutzer soll so ein Überblick über den aktuellen Gesundheits-Zustand vermittelt werden.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Entwicklung, Gerüchte, Gesundheit, Healthbook, iWatch

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.