Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples VR-Präsident wird CEO eines Google-Unternehmens

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. September 2013, um 15:26 Uhr von Patrick Bieri

Google hat am Mittwoch die Gründung des Gesundheits-Unternehmens «Calico» bekannt gegeben. Das neu gegründete Unternehmen wird sich mit der alternden Bevölkerung und den damit verbundenen gesundheitlichen Problemen beschäftigen. Neben Google investiert unter anderem auch Apples Vorstandsvorsitzender Arthur D. Levinson in das neue Unternehmen. Der Apple-Präsident übernimmt gleichzeitig den CEO-Posten von Calico.
Arthur D. Levinson wird trotz des neuen Engagements auch Vorsitzender von Genentech bleiben, im Verwaltungsrat des Schweizer Pharma-Unternehmens Roche Einsitz nehmen und Apple präsidieren.

Die Mitarbeit Levinsons bei einem Google-Unternehmen erstaunt auf den ersten Blick. Nachdem Google sich entschieden hat, mit Android ein konkurrenzierendes Betriebssystem zu iOS aufzubauen, verliess Googles damaliger CEO Eric Schmidt den Verwaltungsrat von Apple. Mit iOS 6 entfernte Apple die Karten-App von Google aus dem mobilen Betriebssystem und setzte stattdessen auf eine interne Lösung. Steve Jobs wollte in seiner Wut «jeden einzelnen Penny für die Vernichtung von Android» einsetzen.
Googles heutiger Verwaltungsratspräsident Eric Schmidt deutete jedoch im Sommer an, dass sich die Beziehungen zu Apple deutlich verbessert hätten. Der Hauptgrund für diese verbesserten Beziehungen sollen intensive Gespräche gewesen sein, über deren Inhalt die beiden Parteien schweigen. Die Berufung von Levinson auf den CEO-Posten von Calico ist wohl der eindrücklichste Beweis für die Verbesserung der Beziehung zwischen den beiden Unternehmen. Levinson war zwischen 2004 und 2009, parallel zu seinem Engagement bei Apple, im Verwaltungsrat von Google.

Apples CEO Tim Cook begrüsste in einer ersten Stellungnahme die Mitarbeit von Levinson am Projekt Calico. Für viele Menschen sei das Leben entweder zu kurz oder die Lebensqualität nehme in den letzten Jahren ab, wie Cook betonte. Niemand anderes als Levinson sei besser geeignet, diese Probleme anzugehen und er freue sich auf die daraus erzielenden Ergebnisse.

Arthur D. Levinson ist ein ausgewiesener Kenner der Pharma-Branche. Von 1995 bis 2009 war er CEO des Biotech-Unternehmens Genentech, welches 2009 von Roche übernommen worden ist. Einige umsatzstarke Krebsmittel von Roche wurden von Genentech entwickelt.

Mit Calico hat Google das Ziel, Lösungen für «eines der grössten gesundheitspolitischen Probleme dieses Jahrhunderts» anzubieten. Es müssen neue Lösungen und Konzepte entwickelt werden, um die alternde Bevölkerung adäquat versorgen zu können, so Calico. Bei Google ist man sich allerdings bewusst, dass die Entwicklung nicht so schnell voranschreiten wird wie im IT-Bereich. In der Gesundheits-Branche werden neue Medikamente und Lösungen in jahrzehntelanger Forschungsarbeit entwickelt, wie Googles CEO Larry Page gegenüber dem TIME-Magazine sagte. Bei Google rechnet man mit 10 bis 20 Jahren, um die entsprechenden Aufgaben abschliessen zu können.

Kategorie: Entwicklung
Tags: Arthur D. Levinson, Calico, CEO, Eric Schmidt, Gesundheit, Google, Larry Page, Pharma, Roche, Tim Cook, Verwaltungsrat, Verwaltungsratspräsident

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.