Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples weltweite Standorte mit 100 Prozent erneuerbarer Energie

Veröffentlicht am Dienstag, 10. April 2018, um 06:02 Uhr von Stefan Rechsteiner

Alle Standorte des Mac-Herstellers rund um den Globus werden neu zu 100 Prozent mit «sauberer Energie» betrieben, das hat Apple in der Nacht auf heute in einer Medienmitteilung bekannt gegeben. Das umfasse neben den Apple Büros auch die gemeinsamen Standorte, die Apple Retail Stores sowie die Rechenzentren des Unternehmens in gesamthaft 43 Ländern. Weiter haben sich neun weitere Zulieferer dazu verpflichtet, ihre gesamte Produktion für die iPhone-Company mit erneuerbarer Energie zu betreiben. Mittlerweile haben sich 23 Firmen aus Apples Lieferantennetzwerk für diesen Weg entschieden.

Apples Rechenzentren werden alle bereits seit 2014 mit erneuerbarer Energie betrieben. Für die Gewährleistung der saubereren Energiebelieferung aller seiner Standorte arbeitet der Mac-Hersteller mit Energieunternehmen zusammen und betreibt derzeit weltweit 25 Projekte im Bereich erneuerbare Energien. Zu den Projekten gehören Energiequellen breiten Spektrums – «von Solarmodulen und Windparks bis hin zu neuen Technologien wie Biogas-Brennstoffzellen, Mirko-Wasserkraftanlagen und Energiespeichertechnologien». Die gut zwei Dutzend Projekte haben eine Gesamtleistung von 626 Megawatt. Vergangenes Jahr soll beim Solarstrom mit 286 Megawatt ein Rekordjahr gewesen sein, heisst es seitens Apple. 15 weitere Projekte befänden sich derzeit im Bau. Nach deren Fertigstellung sollen über 1.4 Gigawatt saubere erneuerbare Energie in 11 Ländern erzeugt werden.

Aufgrund der Ökostrom-Ambitionen sollen die Apple-Standorte weltweit ihre Treibhausgas-Emissionen seit 2011 um 58 Prozent reduziert und somit «fast 2.2 Millionen Tonnen CO2-Ausstoss» in die Atmosphäre «verhindert» haben, heisst es weiter in Apples Mitteilung.

Die 23 Zulieferer, die sich dazu verpflichtet haben bei ihrer Produktion für Apple mit 100 Prozent erneuerbarer Energie zu arbeiten, sollen im vergangenen Jahr «mehr als 1.5 Millionen Tonnen Treibhausgase» vermieden haben. Apple zufolge entspricht dies «einem Verzicht von mehr als 300’000 Autos».

Weiter haben sich «mehr als 85 Zulieferer» für das Apple Clean Energy Portal registriert. Dabei handelt es sich um eine Online-Plattform von Apple, mit welcher Zulieferer «wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für erneuerbare Energien in Regionen auf der ganzen Welt» finden können.

Apple geht seit 2017 ausserdem den ehrgeizigen Zielen nach, dereinst die gigantische weltweite Maschinerie rund um den angebissenen Apfel komplett auf erneuerbare Energie zu basieren, sowie bald nur noch Apple-Produkte herzustellen, die aus erneuerbaren Ressourcen gefertigt werden – also kein Abbau mehr zu unterstützen, sondern nur noch rezyklierte Materialien für neue Produkte einzusetzen.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Biogas, erneuerbare Energie, Solarstrom, Strom, Windenergie, Zulieferer

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.