Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AuthenTec-Gründer zeigt frühen «Touch ID»-Prototyp

Veröffentlicht am Freitag, 18. Oktober 2013, um 14:24 Uhr von Patrick Bieri

F. Scott Moody, Mitbegründer von der von Apple aufgekauften AuthenTec, hat an einer Präsentation vertiefte Einblicke in die Entstehung der Touch ID gegeben.

Den Prototypen der Touch ID nannte das Unternehmen «FingerLoc». Der Prototyp des Fingerabdrucklesers war mit seinen Dimensionen einiges grösser als das iPhone. Mit diesem Modell machten sich die Gründer des Unternehmens auf die Suche nach Kapitalgebern, welche sie schliesslich auch fanden. Die Gründer überzeugten die Kapitalgeber mit ihrer Vision, den grossen «FingerLoc»-Prototypen für mobile Geräte weiter zu entwickeln.

Die Entwicklung verlief allerdings nicht reibungslos, wie Moody eindrücklich schilderte. An einer Präsentation bei IBM wurde der damalige CTO des Unternehmens als AuthenTec-Mitbegründer Dale Setlak identifiziert. Aufgrund dieser fehlerhaften Identifikation entschied sich IBM gegen die Nutzung der Technologie von AuthenTec.

Bereits bei älteren Prototypen ist der äussere Metallring sichtbar, welcher auch für das iPhone 5s charakteristisch ist. Dank diesem Ring können Signale die abgestorbenen Hautzellen durchdringen und so die lebendige Haut analysieren. Dieses System wurde in Zusammenarbeit mit Dermatologen entwickelt.

Der grösste Vorteil der Touch ID ist gemäss Moody die Lernfähigkeit des Systems. Jedes Mal, wenn der Nutzer das Gerät mit dem Finger aktiviert, erkennt der Sensor die Person und nimmt zusätzliche Daten auf.  Dank diesen zusätzlichen Informationen ist der Sensor künftig noch besser in der Lage, den Nutzer zu identifizieren, erklärte er den Studenten an der North Carolina State University.

Das Ziel von AuthenTec war Moody zufolge nicht die Entwicklung eines Fingerabdruck-Sensors, welcher die Sicherheits-Standards von Regierungen erfüllt. Der Sensor sollte neben einem geringen Stückpreis insbesondere das Leben der Nutzer vereinfachen.

Nach der vollständigen Entwicklung des Sensors interessierten sich diverse Unternehmen, darunter HP, Motorola, Apple und Fujitsu für die Technologie. Apple zeigte dabei das stärkste Interesse und akquirierte das Unternehmen für 356 Millionen US-Dollar. Samsung kündigte zwei Wochen zuvor an, künftig bei allen Smartphones und Tablets auf die Technologie von AutheTec zu setzen.

Prototyp des «FingerLoc» von AuthenTec Quelle: AppleInsider

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, AuthenTec, Entwicklung, Fingerabdruck, iPhone, iPhone 5s, Prototyp, Samsung, Sensor, Tablet, Touch ID, Universität, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.