Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Bald Hi-Res Audio im iTunes Store und Apple Music?

Veröffentlicht am Montag, 28. Dezember 2015, um 07:46 Uhr von Stefan Rechsteiner

Erneut kommen Gerüchte auf, wonach Apple seine Musik-Angebote bald in höherer Audio-Qualität anbieten wird. Diese Gerüchte gehen einher mit den Spekulationen, wonach Apple bei künftigen Geräten den analogen 3.5-Millimeter-Kopfhörer-Anschluss weglassen und stattdessen auf den modernen Lightning-Anschluss setzen könnte.

Die japanische Seite «Mac Otakara» will vergangene Woche von Industrie-Vertretern am «Portable Audio Festival» in Tokyo erfahren haben, dass Apple an einer höheren Audio-Qualität für die Musik-Inhalte im iTunes Store und auf Apple Music arbeitet. Demnach bereitet der iPhone-Hersteller für das kommende Jahr «Hi-Res Audio» im 24-Bit-Format mit einer Samplingrate von bis zu 96kHz vor — eine höhere Audio-Qualität, als mit den Kopfhörern über den analogen 3.5-Millimeter-Kopfhörer-Anschluss wiedergegeben werden kann.

Diesbezüglich wird darauf hingewiesen, dass das Lightning-Terminal unter iOS bis zu 192 kHz bei 24-Bit unterstützt. Womöglich ein weiterer Hinweis darauf, dass Apple bei künftigen iPhones den altgedienten, analogen Kopfhörer-Anschluss — «Jack» — weglassen könnte, und stattdessen künftig auf per Lightning-Anschluss oder per Bluetooth verbundene Kopfhörer setzt.
Verschiedenste Zubehörhersteller sollen derzeit an eigenen per Lightning anzuschliessenden Kopfhörern arbeiten — Philipps und JBL haben bereits seit Monaten entsprechende Modelle im Angebot. Diese bieten nahezu Studio-Qualität, können mit mehr Strom versorgt werden und ermöglichen nicht zuletzt deshalb weitere technische Raffinessen.

Wie seit längerem über ein Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses bei künftigen iPhones gemunkelt wird, spekuliert man seit einigen Jahren über eine höhere Audio-Qualität bei den iTunes-Inhalten. Zuletzt waren vor eineinhalb Jahren vor der Vorstellung von iOS 8 und dem iPhone 6 spezifische Gerüchte im Umlauf, wonach Apple den iTunes Store auf HD Audio umstellt und entsprechende Hardware vorstellen wird. Mit iOS 8 erweiterte Apple die Lightning-Spezifikationen dahingehend, dass über den Apple-Anschluss Audio-Geräte wie Kopfhörer und Lautsprecher angesprochen werden können.

Seit noch längerer Zeit wird in der Musik-Industrie des Weiteren versucht, den Hörern digitale Musik in besserer Audio-Qualität anbieten zu können. Verschiedene Versuche wie «DVD-Audio» oder Musik auf Blu-ray-Discs konnten sich aber nie durchsetzen. In jüngster Zeit konnten sich auch kleinere Anbieter noch nicht mit deren Angebot von höherer Audio-Qualität bei Streaming-Diensten oder Kopfhörern durchsetzen und blieben damit bisher in einem sehr kleinen Nischenmarkt.

Aktuell bietet Apple die Musik im iTunes Store und bei Apple Music im «AAC»-Format mit 16-Bit bei einer Datenrate von 256 KB aus. Angeblich sollen die Musik-Labels die Musik für die Apple-Dienste aber bereits seit langem im 24-Bit-Format bei 96 oder gar 192 kHz an Apple liefern — der Katalog für Hi-Res Audio beim iTunes Store und Apple Music sollte demnach also bereits bestehen.

Durch die Marktposition durch iTunes, Apple Music und die Lautsprecher und Kopfhörer von «Beats», dem immensen Markt rund die iPhones und dessen Ökosystem sowie Apples Kontrolle über den eigenen Lightning-Anschluss wird dem Mac-Hersteller grosses Potential nachgesagt, den 3.5-Millimeter-Kopfhörer-Anschluss, dessen Gesichte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreicht, ersetzen zu können.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Apple Music, Audio, Gerücht, HD-Audio, Hi-Res Audio, iPad, iPhone, iPhone 7, iTunes, iTunes Store, Lightning, Musik, Spezifikation

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.