Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Bericht: Strategiewechsel beim Spiele-Abodienst «Apple Arcade»

Veröffentlicht am Mittwoch, 15. Juli 2020, um 06:46 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das Wirtschaftsblatt Bloomberg will aus informierten Kreisen erfahren haben, dass Apple beim letzten Herbst gestarteten Spiele-Abodienst «Apple Arcade» die Strategie geändert haben soll. Demnach sollen seit Anfang des Jahres Entwicklungs-Verträge mit mehreren Spiele-Studios für in Entwicklung befindliche Titel aufgelöst worden sein. Apple suche stattdessen vermehrt nach Titeln, von denen es überzeugt ist, dass sie die Abonnenten besser bei der Stange halten. Der Zeitung zufolge sollen einige Entwickler dies als Zeichen deuten, dass der Abodienst nicht so gut läuft wie von Apple erhofft. Keine Angaben macht die Zeitung darüber, mit welchen Studios und für welche Spiele die Verträge gekündigt worden sein sollen.

Kategorie: Apple
Tags: Abonnement, Apple, Apple Arcade, Spiele

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.