Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Berner Museum zeigt den legendären «Apple I»

2 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 21. April 2009, um 17:11 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das Museum für Kommunikation in Bern hat ab sofort eine Rarität mehr zu bieten: in der Dauerausstellung «As Time Goes Byte» wird nun auch ein «Apple I», der erste Personal Computer überhaupt, von Apple aus dem Jahre 1976 ausgestellt. Das Museum meint, dies sei das erste Mal, das dieser legendäre Computer in der Schweiz öffentlich gezeigt werden.

Der Apple I war der erste (und bis heute der letzte) Computer, der nur von einer einzigen Person konstruiert und entworfen wurde: von Apple-Mitgründer Stephen Gary Wozniak. Er wurde ab Juli 1976 für 666.66 US-Dollar verkauft, dies zu einem Zeitpunkt, als Apple noch nicht mal offiziell eine Firma war. Hergestellt wurden an die 200 Stück von diesem Computer, heute gibt es weltweit schätzungsweise noch 50 Stück. 1999 wurde bei einer Versteigerung gar 50’000 US-Dollar für ein «Apple I» bezahlt.

Wer sich nun nach Bern aufmacht und einen Computer in einem Holzgehäuse sucht, der wird jedoch nicht fündig … das Exemplar, welches in Bern ausgestellt wird, verfügt über ein Metall-Gehäuse. Das Museum konnte jedoch gleich an ganzes Packet erwerben: Apple-1-Platine mit Gehäuse, Tastatur, Bildschirm und Bedienungsanleitung.

Apple I

Mehr über die Geschichte von Apple und den Apple I erfährt ihr in der macprime.ch Apple History.

Danke an die zahlreichen Tippgeber!

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Macszene, Schweiz

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.