Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Cablecom: Preisüberwacher gewinnen

15 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 10. März 2010, um 10:36 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nach monatelangem Streit zwischen den Preisüberwachern und dem Schweizer Kabelfernseh- und Internet-Anbieter Cablecom setzten sich nun die Überwacher durch: Cablecom senkt den Mietpreis der Set-Top-Box, erhöht den Abonnementspreis nur marginal und verzichtet auf den Set-Top-Box-Zwang.
Der Mietpreis für die HD-tauglichen Set-Top-Boxen für den Empfang des Grundangebotes wurde von monatlich sechs auf vier Schweizer Franken gesenkt, gleichzeitig wird der Abonnementspreis statt wie angekündigt um 2 Franken nur um 70 Rappen erhöht. Für Fernsehgeräte mit DVB-C und Unterstützung des neuen «Common Interface Plus»-Standards (CI+), will Cablecom bis spätestens September dieses Jahres zudem eine Karte anbieten (einmalig CHF 99.–), wodurch die bisher zwingend notwendige Set-Top-Box (CHF 4.– pro Monat) überflüssig wird.

Kategorie: Schweiz
Tags: Cablecom, Fernsehen, Internet, Schweiz, Set-Top-Box

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

15 Kommentare

Kommentar von mkoehler (#16604)

Heisst das, dass man nun im Laden eine eigene Settop-Box mit CI+ Zertifizierung kaufen kann, oder klappt das nur mit Fernsehern mit entsprechendem Interface? Im Pressetext der Cablecom geht das nicht klar hervor. Ebenfalls unklar ist, ob auch alle bisherigen Digitalsender im Grundangebot angeboten werden. Bzw. ob bei einem Senderupdate jedesmal den vollen Preis der Karte neu zahlen muss, oder ob das dann gratis erfolgt.

Kommentar von saperlot (#16609)

Geht aber nicht so einfach wie du dier das vorstellst. Bei der cablecom ist es nun so das schon viele tv’s den dvb-c standart eingebaut haben. Jedoch das zeugs über iptv, video on demand, programme mieten etc ist doch sehr swisscom spezifisch. Dazu kommt noch, dass das modem 20mbit für das tv programm freigibt, jedoch nur einen kleineren teil für normales internet.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.