Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Der Tag danach

14 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Oktober 2004, um 08:21 Uhr von Stefan Rechsteiner

Ach wir armen Schweizer! Noch immer keinen iTunes Music Store in unserem schönen Ländchen!

Was solls, dann warten wir eben noch einwenig! Jedenfalls ein kleines ggf. positives Zeichen für einen “baldigen” Launch des iTunes Music Store Schweiz ist, dass nun auch unter apple.ch der Reiter “iPod + iTunes” online ist ... Ist natürlich nicht zwingend ein Anzeichen dafür, das der iTMS Schweiz bald kommt, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!



Kanada bekommt ihn ja im
November ... vielleicht ist die Schweiz und eben Kanada für Apple einfach zu wichtig um es mit einem Schlag mit 9 anderen Stores zu veröffentlichen ... vielleicht gibts daher schon im November einen weiteren “Special Music Event”?

Naja ... könnte ja sein!

Kategorie:
Tags:

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

14 Kommentare

Kommentar von diddl (#4659)

Ich weiss von einer verlässlichen Quelle, dass Apple sämtliche Pläne für
europäische Stores ausserhalb der Eurozone vor einigen Wochen auf Eis
gelegt hat (tatsächlich lief die Planung eines europaweiten Ladens bis dahin
noch - allerdings hat das Finance Department den Stecker gezogen, nachdem
klar wurde, dass durch die Währungsdifferenz die eh schon knappen Margen
pro Song komplett weggeschmolzen wären).  Es ist weder kurz- noch
mittelfristig geplant, den Store auf die Schweiz oder andere Nicht-Eurozonen
Länder innerhalb Europas auszudehnen und die Margenverhandlungen mit
der IFPI wurden ergebnislos abgebrochen.

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#4660)

Und was soll das für eine Quelle sein?

Vergessen wir nicht, dass Apple den Store bereits für ein Nicht-?Ǩ Land in
Europa anbietet. Ausserdem besteht auch die Möglichkeit, dass die
zusätzlichen nicht ?Ǩ-Länder einen eigenen Store erhalten, und nicht in einen
Pan-EU-Store eingebunden werden. Das hätte überhaupt keine Probleme mit
den Margen mehr zur Folge.

gruss, aeschli

Kommentar von diddl (#4663)

Jemand der bei Apple in Wallisellen arbeitet - mehr kann ich dazu nicht
sagen. Was England betrifft: es dreht sich auch beim iTMS nur ums Geld. Für
eine Einwohnerzahl von 7 Millionen, welche obendrein in Sachen e-Commerce
am Ende der Statistik anzusiedeln sind, lohnt sich das einfach nicht. Bei 2
cent pro Song Gewinn bringts das wohl nicht (ich weiss auch nicht, welche
überlegungen exakt hinter der Sache standen - ich habe selber mit Apple
nichts zu tun). Wenn dann noch zusätzliches Geld von den
Kreditkarteninstituten für Fremdwährungstransfers abgeknöpft wird, ist gar
kein Gewinn mehr in Aussicht - ich denke, das ist das eigentliche Problem.
Bei England siehts insofern besser aus, als dass a) die reine Masse an
Kaufwilligen viel grösser ist und b) ein höherer Preis verlangt und somit unter
dem Strich trotz den ganzen Abrechnungsschwierigkeiten ein besserer
Gewinn erreicht werden kann. Warum Apple in der Schweiz nicht einfach 10
Rp. pro Song mehr verlangt und trotzdem loslegt, weiss ich auch nicht.

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#4664)

naja, ich wenn es Tatsächlich so ist wie Du schreibst, dann kann ich das
schlecht nachvollziehen. In halb Europa wird kein Euro verwendet, Apple kann
es sich doch nicht leisten, diese Länder einfach aussen vor zu lassen.

In der Schweiz ist Apple eine sehr starke Marke, und viele Schweizer sind
bereit, Musik im Internet legal zu erwerben. Das ist in vielen anderen Ländern
anders, insofern kompensiert sich der Nachteil der Schweiz mit den wenigen
Einwohnern wieder stark.

Ich denke Apple würde sicher keine Verluste einfahren, denn sie könnten den
Preis für die Musik selbst festlegen. Und worin der Aufwand liegt, den Store in
die Schweiz zu bringen, sehe ich auch nicht. das Angebot ist bereits dank
dem Store in DE und dem in AU lokalisiert, die Abrechnungszentren gibt es
hier auch schon und die Verhandlungen mit der Musikindustrie dürften in der
Schweiz nicht schwerer sein als in Ländern wie z.B. Luxemburg, Norwegen
oder Portugal. Für Apple würde ein CH-Store mindestens ebensoviel
einbingen wie die anderen europäischen Stores in den kleineren Ländern.
Wenn Apple längerfristig keine weiteren Stores in Europa mehr eröffnet,
werden sie ihre starke Position in der Musikbranche nicht halten können,
denn andere Dienst wie der Music Store von M$ werden in der Schweiz
angeboten.

Ausserdem hat S.J. immer wieder betont, dass der iTMS keine Gewinne
einbringen müsse. Das ist auch logisch. Denken wir daran, die bisherigen
Verkaufszahlen von 150 Millionen Songs klingen fantastisch, wenn man aber
bedenkt, dass Apple sehr viele Anstrengungen unternommen hat und der
Gesamtumsatz des iTMS seit der Eröffnung weniger als 150 Millionen beträgt,
sieht man, wie unbedeutend der Gewinn des iTMS für das Gesamtgeschäft
von Apple ist. Tatsache ist, dass der iTMS den iPod-Verkauf ankurbelt, und
indirekt sogar den Mac-Absatz. Wenn nun Apple in CH mit einem Store einige
Zehntausend Dollar Verlust einfahren würde (was verhältnismässig viel wäre)
wäre das viel weniger schlimm als wenn sie stattdessen Einbussen im
hardware-Geschäft haben und wegen einigen kleinen Problemchen halb
Europa kampflos der Konkurrenz überlassen.

gruss, aeschli

Kommentar von schoegy (#4665)

Mac Information hat Apple Europa zum Verbleib des iTMS Irland (und
Schweiz?) kontaktiert: “Today we announced the opening of the EU
iTunes Music Store which covers nine Countries in Europe. We are not
announcing any new stores beyond Canada in November at this point of
time. We are committed to expanding the iTunes Music Store globally
and will announce new countries as and when they come on board.”

Quelle: http://www.fscklog.com/2004/10/macorama_fr_den_2.html

Oje, vergessen wirs doch einfach…
naja die schweiz ist seit 1815 neutral…

wenigstens das
(?)
gruss
schoegy—-
für den stil, gegen den sinn—die.seite.ms

Kommentar von tza (#4666)

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Apple das Projekt iTMS für nicht-
Euro-Länder zumindest einmal verschoben hat. Trotzdem bin ich sicher, dass
Apple den iTMS irgendwann (hoffentlich im Verlauf des nächsten Jahres) auch
in die Schweiz bringen wird. Es wäre wirklich ein Fehler, den legalen Musik-
Download-Markt der Konkurrenz zu überlassen. Dies würde irgendwann auch
den Erfolg des iPods hierzulande beenden. Man denke nur daran was wäre,
wenn MS ihren Schweizer Store eröffnen würde. Glücklicherweise ist auch für
MS der Schweizer Musikmarkt nicht grösser als für Apple, trotzdem, wir
kennen ja die Strategie von Microsoft auch nicht. Bezüglich der Auskunft von
Apple Europe, der Hinweis, dass sie zu diesem Zeitpunkt ausser Kanada keine
weiteren Stores ankündigen lässt doch ein wenig Hoffnung aufkommen, dass
es vielleicht doch noch vor Weihnachten klappt.

Kommentar von Yab (#4667)

auf meine Frage bzgl. iTunes Schweiz haba ich von Apple diese Antwort erhalten:

Sehr geehrter Herr blabla

Wir danken für Ihre Anfrage und Ihr grosses Interesse am iTunes Music Store.

Apple hat am 26. Oktober 2004 die Eröffnung eines Euro-basierten iTunes
Music Stores in neun Ländern der europäischen Union bekanntgegeben. Mit der
Ausnahme von Kanada, welches im November aufgeschaltet werden wird, hat
Apple keine anderen iTMS Stores zum jetzigen Zeitpunkt anzukündigen. Apple
hat das Ziel den iTunes Music Store weltweit verfügbar zu machen. Wir werden
weitere iTunes Music Stores ankündigen, sobald diese ¬?live geschaltet¬?
werden.
Die Schweiz ist ein wichtiges Land für Apple; die Tatsache, dass sie nicht
im EU/Euro basierten Store mit aufgeschaltet wurde, heisst nicht, dass die
Schweiz keinen iTunes Music Store haben wird… Weitere Informationen kann
und darf ich Ihnen nicht geben, wir haben eine sehr strikte
Informationspolitik und berichten erst über Produkte oder Stores, sobald Sie
lanciert werden.

Wir danken für Ihr Verständnis und verbleiben

Mit freundlichem Gruss


soviel zu diesem Thema…also abwarten und Tee trinken..

Gruss

Yab

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte