Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Drosselung älterer iPhone-Modelle und Akku-Problematik: Apple ersetzt auch nicht-defekte Batterien

1 Kommentar — Veröffentlicht am Donnerstag, 04. Januar 2018, um 11:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Drosselung der Leistung älterer iPhone-Modelle sorgt seit kurz vor Weihnachten für reichlich Aufregung. Apple hat inzwischen mit einem offenen Brief und Erklärungen reagiert. Nun sind weitere Details zur ebenfalls gleichzeitig gestarteten Preissenkungs-Aktion für angeschlagene Akkus bekannt geworden.

Das iPhone-Betriebssystem iOS drosselt bei Spitzenlasten die Leistung älterer iPhone, wenn diese über einen angeschlagenem Akku verfügen. Damit will Apple die Stabilität des Systems sicherstellen. Eingeführt wurde diese Drosselung für das iPhone 6 und 6 Plus sowie 6s und 6 Plus bereits mit iOS 10.2.1 im Januar 2016 und beim iPhone 7 mit iOS 11.2 Anfang Dezember 2017. Dass diese Leistungs-Drosselung nicht optional und von Apple nicht transparent an die Nutzer kommuniziert wurde, sorgte nach dem Bekanntwerden dieser Praxis kurz vor Weihnachten für allerlei Aufregung. In der Altjahreswoche entschuldigte sich Apple in einem offenen Brief für das intransparente Vorgehen und informierte in einem Support-Dokument detailliert über die Eigenschaften und die Alterungsprozesse von Lithium-Ionen-Akkus. So schreibt Apple, dass chemisch gealterte Batterien selten in der Lage seien, Spitzenlasten mit entsprechend benötigtem Strom zu versorgen. Das kann dazu führen, dass «ein Gerät in einigen Situationen unerwartet heruntergefahren» werden müsse. Damit es nicht zu einem plötzlichen Abschalten des Gerätes kommt, wird die Leistung bei solchen Spitzenlasten durch iOS gedrosselt.

Der offene Brief von Apple ist auf der Deutschen Webseite des Unternehmens nun auch in deutscher Sprache verfügbar. Auf der Schweizer Webseite ist davon bisher aber noch nichts zu sehen.

Akku-Austausch-Aktion

Als «Zückerchen» nach der grossen Aufregung hat Apple ausserdem die Akku-Austauschkosten für ältere iPhone-Modelle gesenkt. Besitzer eines iPhone 6 oder eines neueren Modells bis iPhone 7 können bei ihrem Gerät statt für bisher knapp 89 Franken neu für nur noch knapp 29 Franken einen neuen Akku verbauen lassen (DE: statt 79 nur noch 29 Euro).

Konkret heisst es in der Aktion, dass ein Gerät «deren Akku ersetzt werden muss», von der Preissenkung profitieren können. Wie nun bekannt wurde, ersetzt Apple die Batterien aber auch bei qualifizierten iPhone-Modellen, bei denen die Akkus über noch keine Alterserscheinungen verfügen.

Apple ersetzt ansonsten Akkus während der AppleCare+-Garantielaufzeit kostenlos, sobald durch die Beanspruchung der Batterie nur noch 80 Prozent oder weniger der ursprünglichen Kapazität möglich sind. Neu können nun also bis Ende Jahr zusätzlich auch alle iPhone-Besitzer, deren Garantie bereits abgelaufen ist, von der 29-USD-Aktion profitieren und so günstig zu einem neuen Akku für ihr Gerät kommen – egal in welchem Zustand sich der Akku befindet.

Den vergünstigten Akku-Austausch in die Wege leiten kann man über Apples Support-Webseite. Dort kann bei betroffenen qualifizierten Geräten ein «Batterieservice» angefordert werden.

Kommendes iOS-Update informiert über Akku-Zustand

Mit einem künftigen iOS-Update wird das Betriebsystem überdies über ein erweitertes Power-Management verfügen. Dieses gibt dem Nutzer einen Einblick in den Zustand der iPhone-Batterie, sodass der Nutzer selbst sehen kann, ob der Akku die Performance des Gerätes beeinflusst. Apple hat die Veröffentlichung dieses Updates für «Anfang 2018» angekündigt.

Kategorie: Apple
Tags: Akku, Akkuaustausch, Akkulaufzeit, Apple, AppleCare, AppleCare+, Batterie, Batterielaufzeit, Entschuldigung, Garantie, iOS, iOS 10, iOS 10.2.1, iOS 11, iOS 11.2, iPhone, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7, iPhone 7 Plus, Reparatur

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

1 Kommentar

Kommentar von Enrico (#29948)

Und ältere iPad Modelle? Sind die nicht betroffen? Falls die Drosselung aufgrund gealterter Akkus stattfindet, ist das doch auch ein iPad Problem. Wenn ich auf der angegebenen Supportseite die Seriennr. meines iPad Air2 eingebe (dessen Akku inzwischen deutlich schwächelt), erhalte ich die Auskunft, dass keinerlei Garantie- oder Serviceleistungen mehr zur Verfügung stehen…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.