Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erneut Spekulationen um baldiges Ende der Jony-Ive-Ära bei Apple

Veröffentlicht am Donnerstag, 24. November 2016, um 13:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

In den vergangenen Tagen ist es erneut zu Spekulationen gekommen, dass Apples Design-Chef Jonathan Ive seine Kariere beim Mac-Hersteller bald beenden könnte. Angestiftet wurden die neuen Gerüchte von einer Podcast-Episode vom bekannten Apple-Blogger John Gruber. Dieser berichtete in der Sendung von Quellen, die ihm gesagt haben sollen, dass Ive nicht mehr so fest in Apples Produkt-Design involviert sei wie bisher. Stattdessen soll sich Ive mehr auf architektonische Projekte wie die neuen Campus-Gebäude und neue Retail-Stores des Unternehmens fokussieren.

Nicht wenige News-Portale griffen die Aussagen von Gruber auf und brachten sie auch mit dem jüngst von Apple veröffentlichten Design-Buch «Designed by Apple in California» in Verbindung. Das Buch gleiche einem Abschiedsbrief des Designers von Apple.

Es sind dies indes nicht die ersten Gerüchte, wonach Ive Apple verlassen könnte. Bereits kurz nach Steve Jobs Tod gab es Anfang 2012 Gerüchte, Ive könnte sich aus dem Unternehmen zurückziehen und wieder nach Grossbritannien übersiedeln.

Auch letztes Jahr gab es entsprechende Spekulationen. Damals wurde Ive zum «Chief Design Officer» befördert. In dieser Position hat Ive weniger Management-Aufgaben, und erhält laut Beschreibung mehr Fokus aufs Design. Vermutet wurde, dass Ive mit der neuen Stelle auch weniger involviert wurde.

Gestern hat sich Gruber in einem neuen Blog-Post nochmals zum Thema geäussert. Der Blogger bekräftigte darin nochmal, dass seine Quellen nicht — wie zum Teil falsch interpretiert wurde — bestätigt haben sollen, dass Ive Apples Produkt-Design nicht mehr übersehe, sondern dass diese dies nur «glauben». Ive habe zwar zuletzt etwas mehr Zeit für architektonische Aufgaben aufgewendet, er übersehe aber nach wie vor jeden Aspekt jedes neuen Produktes von Apple. Auch sei der neue Titel von Ive keineswegs zeremoniell.
Gleichzeitig habe er von anderen Quellen aus Apple gehört, dass Ive gegenüber dem Unternehmen so ergeben und involviert sei, «wie eh und je».

Gruber zufolge werde Ive wohl so schnell «nirgends hingehen». Ausserdem sei das neue Design-Buch von Apple aus seiner Sicht auch wirklich das, für was es vom Unternehmen auch beworben wird: Ein Abschied von Ive für seinen besten Freund und Kollegen, der vor fünf Jahren gehen musste — Steve Jobs.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Jonathan Ive

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.