Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erste A11-Benchmarks: Neue iPhone lassen Android-Konkurrenz alt aussehen

Veröffentlicht am Freitag, 15. September 2017, um 13:56 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die neuen iPhone-Modelle «iPhone 8», «iPhone 8 Plus» und «iPhone X» verfügen neben diversen anderen Neuerungen auch über einen neuen Prozessor namens «A11 Bionic». Bei diesem Chip handelt es sich um ein von Apple entwickeltes System-on-a-Chip. Es umfasst einen 6-Core Prozessor mit zwei Cores, die speziell für hohe Performance und vier Cores, die für hohe Effizienz ausgelegt sind; eine 3-Core Grafikeinheit, die erstmals komplett von Apple entwickelt wurde; eine Secure Enclave für die Informationen der biometrischen Authentifizierung «Face ID» und den Bezahldienst «Apple Pay»; und eine Dual-Core Neural Engine, die für Aufgaben des maschinellen Lernens und für künstliche Intelligenz ausgelegt ist. Apple pries die Leistung des neuen Chips bereits als bis zu 70 Prozent performanter an, als noch das Vorgängermodell «A10 Fusion» im iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Kurz nach der Keynote am Dienstag-Abend sind erste Geekbench-Resultate aufgetaucht, die Werte des neuen «A11 Bionic» im iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X zeigen sollen.

Diese A11-Benchmarks zeigen Single-Core-Werte im Bereich von 4200 Punkten und Multi-Core-Werte von knapp jenseits 10’000 Punkten.

Damit liegt der neue Chip ein gutes Stück über den Werten seines Vorgängers «A10 Fusion» mit etwa 3400 und 5600 Punkten. Auch die Werte des im Frühsommer aktualisierten «A10X Fusion»-Chips in den neuen iPad Pro (ca. 3600 und 9200 Punkte) übertrifft der neue iPhone-8- und iPhone-X-Prozessor.

Die neuen iPhone-Modelle lassen derweil auch die derzeit leistungsfähigsten Android-Geräte alt aussehen: das Samsung Galaxy S8 erreicht im Benchmark Werte von gut 2000 Single- bzw. 6300 Multi-Core, das OnePlus 5 knapp 2000 Single- bzw. 6500 Multi-Core und das Huawei P10 knapp 1900 Single- bzw. 6000 Multi-Core. Alle drei Modelle sind mit 8-Core-CPUs verschiedener Hersteller ausgestattet.

Vergleicht man die Benchmark-Werte zum A11 Bionic mit jenen eines MacBook Pro, wird die Leistung in den neuen iPhone-Modellen noch eindrücklicher. Ein mit dem optional verfügbaren Core i7 von Intels aktueller Prozessoren-Generation mit Turbo-Boost bis 3.5 GHz top ausgestattetes 13-Zoll MacBook Pro erreicht im aktuellen Geekbench Werte von etwa 4400 und 9600 Punkten. Damit übertrifft der A11 bei den Multi-Core-Tests sogar die CPU-Leistung dieses Pro-Notebooks.

Kategorie: Technik
Tags: A-Prozessor, Android, Apple, Apple A11 Bionic, Benchmark, Chip, Core i7, CPU, Geekbench, GPU, Huawei P10, Intel, iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X, Kaby Lake, MacBook Pro, Neural Engine, OnePlus 5, Prozessor, Samsung Galaxy S8, Secure Enclave, SoC, System on a Chip

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.