Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erste Gerüchte zu iOS 11, tvOS 11 und macOS 10.13

Veröffentlicht am Dienstag, 09. Mai 2017, um 06:32 Uhr von Stefan Rechsteiner

Für die in einem Monat in San Jose stattfindende Entwickler-Konferenz WWDC von Apple gilt eine erste Vorschau der nächsten Generationen der vier Apple-Plattformen als gesichert. Auch in den Vorjahren nutzte Apple die Aufmerksamkeit der versammelten Entwickler-Riege jeweils, um die neuesten OS-Entwicklungen für Mac, iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch zu präsentieren.

Bisher gab es noch kaum Gerüchte, was die neuen Versionen von macOS, iOS und Co. bringen werden. Nun tauchen erste vage Gerüchte auf.

Multi-User und PiP für tvOS 11

The Verifier berichtet beispielsweise, dass das nächste grosse Update für das Apple-TV-Betriebssystem — höchstwahrscheinlich «tvOS 11» — die Settop-Box mit mindestens zwei grossen Neurungen ausrüsten wird. Die Sprache ist von einer Bild-in-Bild-Funktion und von einer Unterstützung für mehrere Apple IDs für mehrere Personen in einem Haushalt. Die Webseite liefert dazu auch gleich Mockups, welche zeigen, wie die beiden Funktionen in das System eingebaut werden könnten. Auch erneut aufgegriffen wird das Gerücht, Apple arbeite an einem Live-EPG für tvOS und an einem eigenen Fernseh-Dienst.

Apples Musik-App mit besserem Fokus auf Video

Einem Bericht von Bloomberg zufolge wird iOS 11 über eine erneut überarbeitete Musik-App verfügen. Die Überarbeitung soll Video-Inhalte besser ins Szene setzen — insbesondere Videos von Apples Musik-Dienst Apple Music. Zwar können bereits jetzt Videos in der Musik-App gefunden und abgespielt werden, diese sind aber meist unter «Entdecken» und dort hinter dem Reiter «Musik Videos» versteckt. Dies obschon der Dienst hochqualitative Videos wie Interviews mit Superstars und Dokumentationen anbietet.

Bloomberg berichtet ausserdem, dass Apple bis zum Ende des Jahres bis zu 10 eigene Fernsehsendungen und -Inhalte plant. Vier davon sind mit «Carpool Karaoke», «Planet of the Apps» und zwei neuen Dokumentationen über Clive Davis und Cash Money Records bereits bekannt.

Workflow-App für macOS 10.13 und iOS 11

Die Webseite Redmond Pie will erfahren haben, dass Apple für die neuen Versionen der Mac- und iPhone-Betriebssysteme macOS und iOS eine neue Automator-App plane, die auf der kürzlich zugekauften «Workflow»-App basiert. Dabei soll diese neue Automator-App nicht nur die gleichnamige AppleScript-App von macOS ersetzen, sondern gleichzeitig auch die erst im vergangenen Herbst eingeführte «Home»-App unter iOS.

Intelligenterer Stromsparmodus und erweitertes Apple Pay in iOS 11

In einem mittlerweile gelöschten Reddit-Eintrag berichtete ein Nutzer über einen intelligenteren Stromsparmodus in iOS 11. Demnach soll sich dieser künftig automatisch einschalten, sobald die Akku-Ladung auf unter 20 Prozent sinkt. Weiter soll Apple Pay mit einer Überweisungs-Funktion ausgestattet werden. Damit soll es über Apples Bezahldienst künftig möglich sein, anderen Apple-Pay-Nutzern direkt Geld zu überweisen. Die «Wallet»-App, früher «Passport», soll dazu in «Pay» umbenannt werden.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Gerüchte, iOS, iOS 11, macOS, macOS 10.13 High Sierra, tvOS, tvOS 11, WWDC

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.