Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erste Tests zum iPad mini 3 und iPad Air 2

Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Oktober 2014, um 07:46 Uhr von Patrick Bieri

In den letzten Tagen hatten die ersten Tester die Möglichkeit, das iPad Air 2 und das iPad mini 3 zu testen. Das iPad Air 2 überzeugt mit einem schnelleren Prozessor und einer leistungsfähigeren Kamera. Dass das iPad Air 2 nun dünner als die Vorgängerversion ist, habe laut den ersten Testern aber vor allem Nachteile: Die Batterielaufzeit des iPad Air 2 soll «drastisch» gesunken sein.
Das iPad mini 3 soll eigentlich nicht testwürdig gewesen sein: Hinzugefügt wurde lediglich die Touch ID. Und das Gerät ist nun in der Farbe Gold verfügbar.

Am Special Event vom 16. Oktober hat Apple der Öffentlichkeit unter anderem das iPad Air 2 und das iPad mini 3 vorgestellt. In den letzten Tagen hatten die ersten Tester die Möglichkeit, die beiden neuen Tablets zu testen.

Neuerung beim iPad mini 3: Die Touch ID!

Während Apple beim iPad Air 2 zahlreiche Verbesserungen vorgenommen hat, sparte das Unternehmen bei den Neuerungen beim iPad mini 3. Die einzige Neuerung ist die Integration des Fingerabdrucksensors «Touch ID». Bei den technischen Details dürfte unsere Review zum letztjährigen «iPad mini mit Retina Display» ihre Gültigkeit behalten — technisch gab es keine Änderungen.

iPad Air 2: Bestes iPad «ever» — aber keine grosse Veränderung

Für Walt Mossberg von Re/code handelt es sich beim iPad Air 2 um das beste iPad, das je gebaut worden ist. Gegenüber dem Vorgängermodell gibt es allerdings nur kleine Verbesserungen: Für den Durchschnittsnutzer bringt das neue iPad Air 2 keine revolutionären neuen Funktionen. Auch wenn die Neuerungen auf dem Papier einen guten Eindruck hinterlassen: Die Nutzer sollen zumindest im Moment noch nicht viel davon zu spüren bekommen.

Gemäss Mossberg mache es für den Nutzer kaum einen Unterschied, dass das iPad Air 2 dünner ist als das iPad Air. Auch die kleine Gewichtsreduktion sei für den Nutzer kaum spürbar.

Bildschirm: Nützt die antireflektierende Beschichtung?

Das iPad Air 2 hat im Vergleich zum Vorgängermodell einen noch besseren Bildschirm. Das Schutzglas und das Display sind nun verbunden, was einen positiven Effekt auf die Bildqualität hat.
Auf dem Bildschirm ist zudem eine antireflektierende Beschichtung angebracht: Mit dieser Beschichtung sollen die Reflexionen des Bildschirms laut Apple um 56 Prozent abnehmen.

Für Nilay Patel von The Verge ist fraglich, ob die Reflexion des Bildschirms tatsächlich um 56 Prozent vermindert worden ist, wie es Apple versprochen hat. Der Tester bemerkte keinen grossen Unterschied zum iPad Air. Trotz der neuen antireflektierenden Beschichtung ist auch das iPad Air 2 bei direkter Sonneneinstrahlung nur beschränkt nutzbar.

Kürzere Batterielaufzeit

Das iPad Air 2 ist rund 1 Millimeter dünner als das Vorgängermodell: Damit ist im iPad Air 2 aber auch weniger Platz für den Akku. Apple versprach bei der Präsentation des iPad Air 2, dass die Batterielaufzeit auf demselben Niveau bleibt wie beim iPad Air. Apple begründete diesen Umsand mit dem energieeffizienteren A8X-Prozessor.

Die ersten Testberichte bestätigen diese Aussage aber nicht: Gemäss Brad Molen von Engadget ist die Batterielaufzeit deutlich kürzer als beim iPad Air. Die mögliche Batterielaufzeit verringerte sich in seiner Testreihe gegenüber dem Vorgängermodell um satte 2 Stunden.

Gute Kamera

Von den Testern wird derweil die Kamera des iPad Air 2 gelobt. Die Kamera macht Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Die Qualität der Bilder sei unter optimalen Bedingungen vergleichbar mit Bildern, die mit dem iPhone 6 gemacht worden sind. Im Vergleich zum iPhone 6 verfügt das iPad Air 2 über keinen Blitz: Damit ist die Kamera beispielsweise weniger geeignet, Situationen mit wenig Licht festzuhalten.

Das iPad Air 2 ist schnell

Bei den Spezifikationen hat Apple das iPad Air 2 signifikant aufgerüstet: Neu kommt der A8X-Prozessor zum Einsatz. Dieser bietet im Vergleich zum A7-Prozessor eine laut Apple um bis zu 40 Prozent bessere CPU-Leistung und eine 2.5-mal höhere Grafikleistung.

Diese Werbeversprechen von Apple werden auch durch die ersten Tests bestätigt. Benchmarks zeigen eine stark gesteigerte Leistungsfähigkeit beim iPad Air 2.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iPad, iPad Air, iPad Air 2, iPad mini 3, iPhone, Kamera, Retina Display, Review, Tablet, Testberichte, Touch ID

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.