Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Final Cut Pro 5: Mehr Formate, mehr Speed

Veröffentlicht am Sonntag, 17. April 2005, um 22:28 Uhr von Daniel Aeschlimann

Wie schon im Vorjahr, unterzog Apple auch zur NAB 2005 praktisch die ganze Palette der professionellen Multimedialösungen einem Update. Final Cut Pro schaffte den Sprung auf Version 5 und steht ganz im Zeichen der HD-Revolution.

Steven Jobs nannte 2005 ‘das Jahr des HD-Videos’. Mit den heutigen Ankündigungen hat Apple Wort gehalten. HD, die Abkürzung für High-Definition, erlaubt Videos in deutlich höherer Auflösung und gilt als Format für die Zukunft, welches sich allmählich anbahnt, das klassische Fernsehbild zu ersetzen. Erste Videokameras und schon zahlreiche Fernsehgeräte unterstützen den neuen Standard, Apple macht nun als einer der ersten Hersteller auch seine Softwareprodukte HD-tauglich.

Final Cut Pro 5 unterstützt HD-Material nativ und arbeitet auch mit Formaten wie DV, SD, DVCPRO HD sowie 50 Mbps IMX zusammen. Zu den wichtigsten neuen Funktionen zählt das ‘Multicam Editing’. Auf dem Mac-Bildschirm lässt sich das Videomaterial von mehreren Kameras gleichzeitig betrachten und schneiden, das gilt auch für HDV. Dank ‘Dynamic RT Extreme’ lassen sich praktisch sämtliche Effekte in Echtzeit berechnen, sodass Wartezeiten nahezu komplett wegfallen. Dabei wird die Darstellungsqualität und die Framerate dynamisch an die vorhandene CPU-Leistung angepasst. Auch in Sachen Audio hat sich was getan. Final Cut Pro 5 ist kompatibel zum sogenannten ‘Mackie Control Protocol’ (MCP), und ermöglicht damit die Aufnahme von mehreren Audiokanälen. Zudem beinhaltet FCP 5 eine Funktion namens ‘Digital Cinema Desktop’, welche HD-Videomaterial direkt auf einem angeschlossenen Cinema Display anzeigt.

Der Preis für die Software liegt bei 1’399 Franken, Final Cut Pro 5 ist ab Mai erhältlich und setzt neben Mac OS X 10.3.9 einen Power Mac G4 mit 500 MHz (für HD: 1’000 MHz), 512 MB RAM (für HD: 1’024 MB), eine Quartz-Extreme fähige Grafikkarte, ein DVD-Laufwerk und QuickTime 7 voraus.

——-

Kategorie:
Tags:

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Ähnliche Inhalte