Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Foxconn: Fertigung des iPhone 5 sehr anspruchsvoll

3 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Oktober 2012, um 11:46 Uhr von Patrick Bieri

Apple konnte zum Verkaufsstart des iPhone 5 einen Bestellrekord sowie einen Absatzrekord vermelden. Doch bereits kurz nach dem Launch verlängerten sich die Lieferfristen. Kunden müssen seither wochenlang auf ihr Gerät warten. Wie ein ungenannter Foxconn-Manager gegenüber dem Wall Street Journal sagte, ist das iPhone 5 das anspruchsvollste Gerät, welches von Foxconn je zusammengebaut wurde. Der Zusammenbau ist gemäss dem Manager sehr kompliziert, weil das iPhone 5 leicht und dünn werden sollte. Es brauche deshalb Zeit, bis man gelernt hat, wie mit dem Gerät umzugehen ist. Es würden aber jeden Tag Fortschritte gemacht.

Nachdem einige Kunden über Kratzer am neuen Gerät geklagt hatten, hat Foxconn neue Qualitätskontrollen eingeführt, um die Schäden zu vermindern. Der Manger meinte hierzu, dass das eingesetzte Material sehr kratzempfindlich sei und es sehr schwierig ist, ästhetische und praktische Aspekte zu verbinden. Aufgrund der Qualitätsprobleme und anderen Aspekten gab es Streitereien zwischen den Qualitätsprüfern und den Gehäuseproduzenten in der Foxconn-Fabrik. Der Streit konnte jedoch beendet werden.

Gefertigt wird das iPhone 5 hauptsächlich in einer Fabrik in Zhengzhou in der zentralchinesischen Provinz Henan. Eröffnet wurde die Fabrik erst im Jahre 2011 und es bereitet den Foxconn-Managern anscheinend noch Probleme, die Fabrik richtig zu leiten.

Kategorie: Hardware
Tags: Apple, Arbeitsbedingungen, China, Foxconn, Hon Hai, iPhone, iPhone 5, Streik

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

3 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.