Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Foxconn investiert in Sharp

Veröffentlicht am Mittwoch, 28. März 2012, um 05:46 Uhr von Patrick Bieri

Schon längere Zeit gibt es Gerüchte, wonach sich Apple von Samsung lösen will, um nicht durch eigene Aufträge die stärkste Konkurrenz bei der Mobiltelefonie zu unterstützen. Nun scheint Apple, zumindest indirekt, für eine grössere Unabhängigkeit von Samsung gesorgt zu haben. Der Mutterkonzern von Apples Hauptzulieferer Foxconn, Hon Hai Precision Industry, übernimmt 11% von Sharp und sorgt damit für eine dringend benötigte Kapitalspritze für den japanischen Konzern. Sharp machte alleine im letzten Jahr einen Verlust von umgerechnet 3.16 Milliarden Franken. Dabei machte den Japanern vor allem das schwächelnde Fernsehgeschäft zu schaffen. Ausserdem verkauft Sharp 46.5% ihres Anteils am Display-Werk im japanischen Sakai. An diesem Werk hält Sony einen Minderheitsanteil. Sharp will in näherer Zukunft vermehrt in neue LCD-Panels für Smartphones investieren, bei welchen sie weiterhin eine starke Nachfrage erwarten.
Mit der Beteiligung von Foxconn an Sharp bekommt Apples Hauslieferant nun Zugang zu Displays, welche bisher meist von Samsung eingekauft wurden. Sharp ist schon seit einiger Zeit im Gespräch für die Produktion von Displays, unter anderem für den erwarteten Apple Fernseher. Angeblich hätte Sharp bereits für das neue iPad der Display-Lieferant werden sollen, konnte aber trotz Investitionen von Apple nicht rechtzeitig liefern, womit wiederum Samsung den Auftrag erhielt.

Kategorie: Hardware
Tags: Aktien, Apple TV, China, Display, Fernseher, Foxconn, Gerüchte, Japan, Samsung, Sharp, Sony, Technologien

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.