Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetzt

8 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 30. Juli 2012, um 11:16 Uhr von Patrick Bieri

In den vergangenen Tagen und Wochen häuften sich die Bilder, auf welchen angebliche Teile des neuen iPhones zu sehen waren. Nun berichtet die japanische iPhone-Reparaturwerkstatt «iLab Factory», dass man aus geleakten Teilen aus China ein iPhone zusammengebaut habe. Die Bilder bieten kaum neue Details, bieten aber einen guten Gesamtüberblick über die aktuellsten Gerüchte.

Demzufolge hätte sich an der Front des Gerätes nicht viel verändert. Nur die Frontkamera wäre bei der kommenden iPhone-Generation oberhalb des Hörers platziert und die Kante an der Seite wäre abgeflacht worden.

Die übrigen Teile des iPhones wären demnach stark überarbeitet worden. So bestünde die Rückseite wie vermutet aus einer von zwei Glasteilen eingebetteten Metalllegierung. Der Kopfhöreranschluss wäre neu an der Unterseite des Gerätes platziert, flankiert von den neu gestalteten Lautsprechern und dem neuen 19-Pin-Connector.

Die «iLab Factory» will beim Zusammenbau einen modifizierten Home Button entdeckt haben. Auf den präsentierten Bildern fehlen jedoch die meisten internen elektronischen Bauteile. So ist es wahrscheinlich, dass diese Teile nicht aus der Montage des neuen iPhones stammen, sondern von deren Zulieferern.

Die auf älteren Bildern nicht mehr vorhandene Aussparung für das Mikrofon auf der Rückseite ist auf diesen Bildern wieder vorhanden.

Bildergalerie

Bild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetztBild: Geleakte Teile des neuen iPhones zusammengesetzt

Kategorie: Gerüchte
Tags: China, Display, Gehäuse, iLab Factory, iPhone 5, iPhone 6, SIM, Zulieferer

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

8 Kommentare

Kommentar von schlinu (#25448)

hmm, da muss ich Stefan recht geben. Das iPhone4(s) liegt sehr gut in der Hand und sieht auch sehr hochwertig aus.

Für mich Interessant wäre noch die Fragen der Grösse des neuen iPhone…

Zudem Interessieren würde mich auch ob Apple in naher Zukunft alle Mobilen Geräte (iPad,iPod) mit dem neuen Anschluss ausstatten wird da es dem iMac sonst langsam an USB Anschlüssen mangelt :-)
(Ich weiss das ich diese erweitern kann)

Kommentar von tho (#25450)

Also ich find’s schön und sehe schon durchaus Designänderungen im Vergleich zu 4/4S. Oder wollt ihr ein Eckiges oder ganz rundes iPhone? Oder eines aus Plastik? Dann kauft euch ein Samsung… ;-)

Habe mich an die “zweifarbige” Rückseite mittlerweile gewohnt. Kann mir vorstellen, dass sich das in der Hand sehr wertig anfühlt.

Habt ihr euch übrigens schon mal Gedanken darüber gemacht, dass die Rückseite aus Metall eventuell wegen einer möglichen Kabellosen induktiven Ladung sein könnte? Wäre ein nettes Feature btw.

Ja, hoffe auch dass der neue Dock-Connector USB3/Thunderbolt fähig wird.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.