Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerücht: iPad-Neuauflage Anfang 2017

Veröffentlicht am Mittwoch, 12. Oktober 2016, um 06:12 Uhr von Stefan Rechsteiner

Ein neuer Bericht bestätigt bisherige iPad-Gerüchte — und liefert noch weitere Details. Ein erster Benchmark zeigt derweil, dass man auch bei der nächsten iPad-Generation mit einem weiteren Leistungssprung rechnen darf.

Bereits im August berichtete der oft gut unterrichtete KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo, dass Apple für Anfang 2017 drei neue iPad-Modelle plant. Insbesondere soll das Display der Standard-Grösse 9.7-Zoll auf 10.5-Zoll anwachsen. Vergangene Woche ist nun ein weiterer Bericht aufgetaucht, welcher Kuos Informationen in den meisten Punkten deckt.

Auch MacOtakara geht davon aus, dass das Standard-Modell im nächsten Jahr einen etwas grösseren Display aufweisen wird. Anders als der KGI-Analyst geht die japanische Gerüchteseite aber von einer 10.1-Zoll-Diagonale aus. Demnach soll das Gerät um 1 Zentimeter länger und um einen halben Zentimeter Breiter ausfallen.

Ausserdem soll das iPad mini ebenfalls erneuert, und das Suffix «Pro» erhalten. Auch das neue kleine iPad soll ein Smart Connector und das Stereo-Audio-System mit 4 dynamischen Lautsprechern erhalten. Weiter wird auch der True-Tone-Display mit DCI-P3-Unterstützung für das neue mini-iPad-Pro erwartet.

Bewahrheiten sich diese Gerüchte, wird das iPad-Lineup nächstes Jahr aus drei iPad-Pro-Modellen bestehen: mit 7.9-Zoll, 9.7- bzw. 10.1- oder 10.5-Zoll und 12.9-Zoll Display.

Interessant ist, dass MacOtakara derzeit davon ausgeht, dass auch die neuen iPad Pro noch über einen 3.5mm-Kopfhöreranschluss verfügen werden. Nach der Vorstellung des iPhone 7 in diesem Herbst muss eigentlich damit gerechnet werden, dass Apple bei künftigen Geräten auf den Anschluss verzichten wird.

Macotakara erwartet das neue iPad-Lineup im Frühjahr 2017.

A10X-Benchmark aufgetaucht

Techtastic will derweil über Informationen eines ersten Geekbench-4-Benchmarks verfügen, die von einem «A10X» stammen sollen. Der angeblich künftige iPad-Prozessor soll demnach bei den Single-Core-Tests 4236 Punkte, und bei den Multi-Core-Tests 6588 Punkte erreichen. Zum Vergleich: der derzeit leistungsfähigste Prozessor «A10» im iPhone 7 und iPhone 7 Plus kommt auf etwa 3500 Single- und 5600 Multi-Core-Punkte. Der «A9X» des aktuellen iPad Pro erreicht etwa 3000 bzw. 5000 Punkte.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Gerücht, iPad, iPad Air, iPad mini, iPad Pro

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.