Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerüchte zur neuen MacBook-Generation: Endet die Ära des MacBook Air?

Veröffentlicht am Dienstag, 31. Mai 2016, um 07:22 Uhr von Patrick Bieri

Der Analyst Ming-Chi Kuo hat sich in einem Anleger-Rundschreiben über die mögliche künftige Entwicklung bei den verschiedenen MacBook-Modellen geäussert. Neben dem Einsatz schnellerer Komponenten dürfte das MacBook vor allem dünner werden. Möglicherweise endet die Ära des MacBook Air.

In seinem Anleger-Rundschreiben spekuliert Ming-Chi Kuo unter anderem über die Weiterentwicklung des MacBook Pro und des MacBooks.

Komponenten des MacBooks für dünneres Design

Die nächste MacBook-Pro-Generation könnte im vierten Quartal 2016 auf den Markt kommen. Das Gerät könnte dünner und leichter sein als die Vorgängergeneration, was die Transportfähigkeit verbessern würde.
Um dieses Ziel zu erreichen, soll die Tastatur mit dem «Butterfly-Mechanismus» ausgerüstet werden. Dieser Mechanismus erlaubt es, eine dünnere Tastatur herzustellen. Zudem könnte das Display des MacBooks auch beim MacBook Pro zum Einsatz kommen.

Die Funktions-Tasten auf der Mac-Tastatur sollen durch eine «OLED display touch bar» ersetzt werden. Damit würden die System-Funktionen nicht mehr mit mechanischen Knöpfe bedient.

Touch ID beim neuen MacBook Pro?

Möglicherweise wird Apple die nächste Generation des MacBook Pro mit der Touch ID ausrüsten. Dies wäre die erste Integration der Touch ID ausserhalb des iOS-Ökosystems.

Apple könnte auch einen anderen Weg gehen: Gerüchten zufolge arbeitet Apple daran, die Macs auch über ein iOS-Gerät entsperren zu können. Dazu würde die Touch ID des iOS-Gerätes genutzt.

Neben den oben beschriebenen Änderungen dürfte Apple im MacBook Pro einen USB-C-Anschluss und einen Thunderbolt-3-Anschluss verbauen. Ob das MacBook Pro in Zukunft auch über den USB-C-Anschluss geladen wird bleibt unklar.

Neues 13-Zoll-MacBook? Ende des MacBook Air?

Der Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple im dritten Quartal 2016 ein MacBook mit einer Bildschirmdiagonale von 13 Zoll auf den Markt bringen wird. Aktuell wird das MacBook lediglich mit einer Bildschirmdiagonale von 12 Zoll angeboten.

Es ist unklar, ob zwei MacBook-Modelle mit unterschiedlichen Bildschirmgrössen hergestellt würden oder nicht. Möglicherweise verzichtet Apple auf die Weiterentwicklung des MacBook Air. Stattdessen könnte Apple in die Entwicklung des MacBooks investieren und das MacBook Air als Einsteigernotebook positionieren. Das MacBook Air dürfte in diesem Szenario schon bald vom Markt verschwinden.
In diesem Fall würde es Sinn ergeben, wenn Apple sowohl ein 12-Zoll- als auch ein 13-Zoll-MacBook herstellen würde.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Entwicklung, Gerüchte, iOS, Mac, MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, Sicherheit, Thunderbolt 3, Touch ID, USB-C

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.