Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Google-Maps-App nun auch für das iPad

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. Juli 2013, um 12:34 Uhr von Patrick Bieri

Google hat heute die zweite Version von «Google Maps» im iOS App Store veröffentlicht. Neben einer verbesserten Darstellung der Elemente bringt die neuste Version von Google Maps auch die langersehnte Unterstützung für das iPad. Die Google-Alternative zur Karten-App von Apple gibt es damit nun auch für die Tablets von Apple.

Die neuste Version von Google Maps verfügt erstmals über Indoor-Karten, um im Fussgänger-Modus Einkaufszentren, Bahnhöfe, Flughäfen und andere interessante Orte entdecken zu können. Mit Hilfe der App können auch nach interessanten Orte wie Restaurants oder Sehenswürdigkeiten gesucht werden. Diese Orte werden dem Nutzer mit den dazugehörigen Bewertungen aufgelistet. In grösseren Städten kann auch gezielt nach Waren und Dienstleistungen, wie beispielsweise Tankstellen oder Apotheken, gesucht werden. Je nach Grösse der Stadt ist das Informations-Angebot grösser oder kleiner.
Wie ein kurzer Test ergab, befindet sich die Suche nach Sehenswürdigkeiten allerdings noch im Anfangsstadium. Für einen Luzerner Nutzer ist die nächste Sehenswürdigkeit beispielsweise in Zürich. Lokale Sehenswürdigkeiten werden von Google Maps (noch) aussen vor gelassen.

Für viele Nutzer dürfte auch die neue Fahrradnavigation interessant sein. Der Nutzer kann sich in der App entweder die Fahrradwege der Region ansehen oder man navigiert direkt im Fahrrad-Modus zum nächsten Ziel. Ein erster kurzer Test ergab allerdings, dass man nicht immer den offiziell ausgewiesenen Fahrradwegen entlang navigiert wird, sondern die App den direkten Weg über normale Strassen bevorzugt. Google weist in der Beschreibung der App auch darauf hin, dass sich die Fahrrad-Navigation noch im «Test Modus» befindet.

Der Nutzer kann auch sein Google-Konto direkt mit «Google Maps» synchronisieren. Man kann so schnell auf die zuletzt gesuchten Orte zugreifen oder man navigiert schneller nach Hause.

Trotz kleiner Schwächen ist das Update für Google Maps gelungen. Vor allem die Unterstützung für das iPad ist eine wichtige Neuerung, welche ein Update lohnenswert macht. Google Maps hat eine Grösse von 11.6 MB und kann direkt im iOS App Store heruntergeladen werden.

Die Anfang Juni gezeigte neugestaltete Browser-Version der Google Maps kann nun auch ohne Warteliste von jedem getestet werden.

Beispiel für die Velo-Navigation mit Google Maps

Kategorie: Software
Tags: App Store, Apple, Google, Google Maps, iOS, iPad, iPhone, Karten, Kartentechnologie, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.