Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Heute Abend Apple-Quartalszahlen: Neuer Rekord oder ernüchternde Resultate?

Veröffentlicht am Dienstag, 27. Oktober 2015, um 08:12 Uhr von Stefan Rechsteiner

Marktbeobachter erwarten von Apple heute Abend erneut Rekord-Zahlen. Die Geschäftszahlen des Fiskalquartals «Q4 2015» und des Fiskaljahres 2015 sollen erneut in sphärische Höhen gestiegen sein. Analysten erwarten mindestens neue Rekorde bei Umsatz, Gewinn und iPhone-Verkäufe. Mit grosser Spannung erwarten die Experten auch den Verlauf der Geschäfte in China und die Aussichten auf das nun laufende Weihnachtsquartal.

Sobald heute Abend an der New Yorker Technologiebörse NASDAQ der reguläre Handel eingestellt wird, informiert Apple über das vergangene Quartal «Q4» 2015. Da Apples Fiskaljahr jeweils Ende September endet, werden damit auch die Zahlen für das ganze Fiskaljahr 2015 bekannt. Analysten erwarten erneut ein neues Rekord-Quartal, sind aber besonders auf die Entwicklungen bei den iPhone-Verkäufen und den Handel in China fokussiert. Auch von grossem Interesse sein wird Apples eigene Einschätzung für das nun angebrochene Weihnachtsquartal — traditionsgemäss Apples stärkstes Quartal.

Vor einem Jahr noch verbuchte Apple zwischen Juli und September 2014 Einnahmen in der Höhe von 42.123 Milliarden US-Dollar. Damals ein Plus von 12.46 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (Q4 2013). Der Gewinn betrug 8.5 Milliarden bzw. 1.42 US-Dollar pro Aktie (ein Plus von 13.5 Prozent gegenüber Q4 2013).

Analysten gehen für das vergangene Sommer-und-Herbst-Quartal von einem Umsatz um gut 51 Milliarden US-Dollar aus. Aus 39 Analystenmeinungen die höchste Erwartung liegt bei 52.88 Milliarden US-Dollar, die tiefste bei 49.35 Milliarden US-Dollar. Würde Apple den Erwartungen gerecht, bedeutete dies ein Plus von über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Beim Gewinn erwarten die Analysten 1.88 US-Dollar pro Aktie — ein Plus von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Apple selbst prognostizierte im Juli für das vergangene Quartal ein Umsatz von 49 bis 51 Milliarden US-Dollar. Ausserdem erwartete Apple eine Marge in der Höhe von 38.5 bis 39.5 Prozent. Auch Analysten rechnen mit einer Marge um 39 Prozent.

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Nicht nur beim Umsatz und Gewinn soll Apple also neue Q4-Rekorde aufstellen, sondern auch bei den iPhone-Verkaufszahlen. Im Vorjahresquartal setzte Apple 39.3 Millionen iPhones ab — damals ein Plus von 16.3 Prozent gegenüber Q4 2013. Analysten erwarten nun etwa 47.7 Millionen verkaufter Smartphones, was ein Plus von über 20 Prozent ausmachen würde.

Ebenfalls einen neuen Rekord könnte Apple bei den Mac-Verkäufen aufstellen. Letztes Jahr setzte Apple mit 5.5 Millionen Macs einen neuen Rekord auf (plus 20.2 Prozent), in diesem Jahr sollen es laut den Analysten gar etwa 5.7 Millionen Computer sein. Derweil dürfte der Abwärtstrend beim iPad noch nicht aufgehalten worden sein: Den Analystenmeinungen zufolge wird Apple zwischen Juli und September 2015 etwa 10.5 Millionen Tablets verkauft haben — im selben Zeitraum 2014 verkaufte Apple noch 12.3 Millionen iPads (damals bereits mit einem Minus von gut 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal).

Im Q4 2014 verkaufte Apple noch 2.6 Millionen iPods (Minus 25.7 Prozent gegenüber Q4 2013), die Verkaufszahlen der Musikplayer werden von Apple aber seit diesem Fiskaljahr nicht mehr gesondert ausgegeben.

Gleiches gilt für die Apple Watch, zu welcher Apple bisher hartnäckig keine Verkaufszahlen nannte. Die intelligente Uhr ist mittlerweile seit über einem halben Jahr auf dem Markt und Apple bleibt der Devise treu, dass das Nennen von Verkaufszahlen der Konkurrenz helfen würde und man es deshalb bleiben lässt. Die Apple-Watch-Verkaufszahlen sind deshalb mit Sicherheit auch heute Abend nach der Bekanntgabe der Zahlen ein Thema, Apple dürfte sich wohl aber auch heute nicht mit konkreten Zahlen zur Uhr äussern. Wenn doch, so könnten die Verkaufszahlen zwischen 2.5 und 6 Millionen Stück liegen — die Analysten sind sich hier nämlich alles andere als einig. Der Durchschnitt durch die Analystenmeinungen ergibt knapp 4 Millionen zwischen Juli und September 2015 verkaufte Apple Watches.

macprime.ch wird heute Nacht wie gewohnt ausführlich über die Bekanntgabe der Quartalsergebnisse berichten.

Kategorie: Apple
Tags: 2015, AAPL, Analysten, Apple, Apple Watch, Geschäftszahlen, Gewinn, iPad, iPhone, iPod, Mac, Q4, Umsatz, Verkaufszahlen, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.