Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Heute Abend Apple-Quartalszahlen: Wird letztjähriger Rekord geknackt?

Veröffentlicht am Dienstag, 26. Januar 2016, um 06:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute am späten Abend wird Apple seine Geschäftszahlen vom vergangenen Fiskalquartal «Q1 2016» vorlegen. Die drei Monate des Weihnachtsquartal sind für Apple traditionsgemäss die wichtigsten im Jahr. Marktbeobachter erwarten erneut Zahlen in sphärischen Höhen — doch prophezeien einige stagnierende iPhone-Verkaufszahlen und auch interessant wird sein, wie sich Apple in der turbulenten chinesischen Wirtschaft stemmt.

Auf dem Markt wird die heutige Bekanntgabe der Apple-Geschäftszahlen für die drei Monate Oktober bis Dezember 2015 mit grosser Spannung erwartet. Apples traditionsgemäss wichtigstes Quartal wird aufzeigen, wie sich Apples Smartphone-Strategie (6 zu 6s) auf dem umkämpften Smartphone-Markt behaupten konnte und wie sich das Unternehmen in der seit Monaten angeschlagenen chinesischen Wirtschaft schlägt.

In den vergangenen Wochen musste Apple an der Börse Federn lassen nachdem verschiedene Analysten Thesen aufstellten, die iPhone-Verkäufe würden nicht mehr so stark ansteigen wie in den Vorjahren. Von einer Stagnation und einem Fokus der Kunden auf die günstigeren Geräte ist die Rede. Weiter soll Apple laut Gerüchten die iPhone-Produktion für den Start ins neue Jahr stärker als sonst gedrosselt haben — ein angeblich weiteres Indiz dafür, dass die Verkäufe nicht mehr ganz so gut laufen sollen wie noch in den Vorjahren. Ob sich die Produktionsdrosselung aber tatsächlich grösser als in den Vorjahren ausfiel, ist nicht abschliessend bekannt. Die Verkaufszahlen der Apple-Smartphones werden heute Abend von den Marktbeobachtern entsprechend mit am meisten im Zentrum stehen.
Vergangenes Jahr sorgten die iPhones für 66 Prozent von Apples Umsatz. Wenn es in diesem Bereich also zu einem markanten Einbruch kommen sollte, dürften Investoren entsprechend nervös reagieren.

Im macprime.ch Lexikon haben wir zahlreiche interaktive Diagramme zu den neuen Geschäftszahlen in den Kontext zu den Zahlen seit 2000 gesetzt.

Ausser Zweifel steht jedoch, dass Apple auch heute wieder Geschäftszahlen in Milliarden-Höhe vermelden wird. Ob es aber erneut bis zu 18 Milliarden US-Dollar Gewinn werden, wie im Vorjahresquartal mit dem Apple Wirtschaftsgeschichte schrieb, bleibt abzuwarten.

Weiter wird mit Spannung erwartet, ob sich Apple endlich zu konkreten Verkaufszahlen der Apple Watch hinleiten wird. Bisher informierte Apple nicht über die Menge an Uhren, die der Konzern bisher verkauft hat. Die Zahlen wurden bisher in den Geschäftszahlen in einer Sammelkategorie mit Apple TV, iPod, Displays und anderen Geräten und Zubehör-Produkten zusammengefasst. Diese Kategorie setzte im Vorjahresquartal 2.7 Milliarden US-Dollar um.

Erwartete Zahlen

Vor einem Jahr verbuchte Apple zwischen Oktober und Dezember 2014 Einnahmen in der Höhe von 74.6 Milliarden US-Dollar. Damals ein Plus von 29.51 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1 2014). Der Gewinn betrug 18.0 Milliarden — ein Plus von 37.40 Prozent gegenüber Q1 2014.

Analysten gehen für das vergangene Weihnachts-Quartal von einem Umsatz um 76.5 Milliarden US-Dollar aus — die Spannweite der bekanntesten Analysten liegt zwischen minimal 74.6 und maximal 82.4 Milliarden US-Dollar.
Apple selbst prognostizierte im Oktober für das vergangene Quartal einen Umsatz von 75.5 bis 77.5 Milliarden US-Dollar.

Mit den vor einem Jahr erstmals grösseren iPhone-Modellen «iPhone 6» und «iPhone 6 Plus» erreichte Apple im letzten Weihnachtsquartal ein Verkaufsrekord von 74.5 Millionen abgesetzten Geräten. Analysten rechnen nun für das vergangene Quartal mit einer ähnlich-hohen Zahl.
Macs verkaufte Apple vor einem Jahr noch 5.519 Millionen Stück (damals ein Plus von 14.10 gegenüber dem Vorjahresquartal). Besonders interessant wird ausserdem sein, inwiefern Apple womöglich den in den letzten Quartalen anhaltenden Abwärtstrend bei den iPad-Verkäufen dank dem neuen «iPad Pro» und einem funktionalen iPad-Fokus bei iOS 9 aufhalten konnte. Im Q1 2015 verkaufte Apple noch 21.419 Millionen iPads.

macprime.ch wird heute Abend ab 22:30 Uhr wie gewohnt ausführlich über die neuen Geschäftszahlen von Apple berichten.

Kategorie: Apple
Tags: 2016, AAPL, Analysten, Apple, Apple Watch, Geschäftszahlen, iPad, iPhone, Mac, Q1, Quartalszahlen, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.