Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Heute Abend Bekanntgabe der Q3/2014-Quartalszahlen von Apple: Analysten uneins mit Erwartungen

Veröffentlicht am Dienstag, 22. Juli 2014, um 10:10 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute Abend nach Börsenschluss in New York wird Apple die Geschäftszahlen des dritten Fiskalquartals 2014 bekannt geben. Apples «Q3» dauert jeweils von April bis Juni und ist traditionsgemäss Apples «schwächstes» Quartal des Jahres. Das Unternehmen erwartete bei der letzten Quartalszahlenkonferenz selbst ein Umsatz zwischen 36 und 38 Milliarden US-Dollar im nun abgelaufenen dritten Fiskalquartal. Marktbeobachter sind sich indes nicht einig, ob Apple diese Marke «nur» erreichen oder überschreiten wird.

Heute Abend nach NY-Börsenschluss wird Apple den Geschäftsbericht für das dritte Fiskalquartal 2014 bekannt geben. Für das abgelaufene Quartal erwartete Apple Ende April noch einen Umsatz von 36 bis 38 Milliarden US-Dollar. Ob Apple die eigenen Erwartungen erreicht oder gar übertreffen wird, darüber sind sich die Analysten uneinig.

Im Vorjahresquartal konnte Apple 35.3 Milliarden US-Dollar zwischen April und Juni 2014 umsetzen (plus 0.86 Prozent), während 6.9 Milliarden US-Dollar eingefahren wurden (minus 19.85 Prozent). Die Bruttogewinnspanne lag bei 36.9 Prozent. iPhones wurden in den drei Monaten vor einem Jahr 31.2 Millionen Stück verkauft, iPads 14.6 Millionen und Macs deren 3.8 Millionen.

Horace Dediu von Asymco beispielsweise erwartet, dass Apple seine eigenen Erwartungen im dritten Fiskalquartal übertreffen konnte: der für Apple spezialisierte Analyst erwartet einen Umsatz von 38.62 Milliarden US-Dollar. Auch Maynard Um von Wells Fargo liegt mit seinen geschätzten 38.2 Milliarden US-Dollar leicht über der oberen Grenze von Apples eigenen Erwartungen.

Fortune listet auch zu diesem Quartal den Durchschnitt von 15 «Professionellen»- und 12 «Amateur»-Analysten, dabei ergab sich ein Umsatz-Durchschnitt von 38.4 Milliarden US-Dollar. Eine Statistik zeigt, wie sich die Erwartungen der Professionellen- und Amateur-Analysten in der Vergangenheit jeweils mit den Apple-eigenen und den tatsächlichen Zahlen unterschieden bzw. deckten.

Analyse der Apple-Erwartungen von Professionellen- und Amateur-Analysten (Quelle: Fortune)

Bei den iPhone- und iPad-Verkäufen sind sich die Analysten einiger: die Absätze beider iOS-Geräte sollen leicht angestiegen sein. Beim iPhone sollen etwa 32 bis 33 Millionen Stück und beim iPad 14 bis 16 Millionen Stück abgesetzt worden sein. Die Mac-Absätze sollen derweil leicht gesunken und die iPod-Verkäufe wenig verwunderlich wohl erneut dramatisch eingebrochen sein.

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Katapultiert Q3 die Apple-Aktie auf neues Allzeithoch?

Seit der Bekanntgabe der Q2-Zahlen Ende April ist der Kurs der Apple-Aktie um fast ein Viertel angestiegen. Laut einer Studie konnte die Apple-Aktie in den letzten fünf Jahren in den Wochen nach der Bekanntgabe der Q3-Zahlen durchschnittlich um 18 Prozent zulegen — wäre dies auch in diesem Jahr der Fall, dann könnte das bisherige Allzeithoch vom September 2012 von gut 100 US-Dollar (Split-bereinigt; gut 705 US-Dollar Vor-Split-Wert) bald überholt werden.

Höhere Ziele für AAPL

Derweil erhöhten die meisten Analysten-Firmen in den vergangenen Tagen und Wochen ihre Kursziele für die Apple-Aktie: Beispielsweise Morgan Stanley von 99 auf 110 US-Dollar, Barclays von 95 auf 110 US-Dollar, UBS von 100 auf 110 US-Dollar und JMP Securities gar auf 135 US-Dollar.

Aktuell notiert das Apple-Wertpapier nach dem gestrigen Handelsschluss bei knapp 94 US-Dollar.

Kategorie: Specials
Tags: 2014, AAPL, Aktien, Aktienkurs, Analysten, Apple, Börse, Geschäftsbericht, Geschäftszahlen, Gewinn, NASDAQ, Q3, Quartalszahlen, Statistik, Umsatz, Verkaufszahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.