Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Heute Abend Bekanntgabe der Q1/2014-Quartalszahlen von Apple

Veröffentlicht am Montag, 27. Januar 2014, um 10:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute Abend nach Börsenschluss in New York wird Apple die Ergebnisse des ersten Fiskalquartal 2014 bekanntgeben (ca. 22 Uhr). Apples «Q1» dauert jeweils von Oktober bis Dezember. Das Weihnachstquartal hat sich beim Unterhaltungselektronikkonzern seit der Einführung des iPods zum wichtigsten Quartal des Jahres gemausert. Kurz vor dem Beginn des Fiskalquartals brachte Apple mit dem iPhone 5s und dem iPhone 5c neue iPhone-Generationen auf den Markt — zudem folgten später im Quartal die neuen iPad-Generationen. In der Branche erwartet man erneut Rekord-Zahlen von Apple.

Im macprime.ch Lexikon haben wir Apples Geschäftszahlen der vergangenen 14 Jahre zusammengetragen. Die Entwicklungen des Umsatzes, des Gewinns und der Verkaufszahlen von Apple seit dem Jahr 2000 stellen wir dort interaktiv dar. Dazu jeweils eine Analyse der Zahlen.

Apples Finanzchef Peter Oppenheimer prognostizierte vor einem Vierteljahr 55 bis 58 Milliarden US-Dollar Umsatz für das Weihnachtsquartal. Apples Einschätzungen waren in den vergangenen Jahren sehr zurückhaltend — aber bereits Apples Prognose übertrifft das Rekord-Weihnachtsquartal 2012 um 500 Millionen bis 3.5 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Die Prognosen der Analysten liegen durchschnittlich bei 56-60 Milliarden US-Dollar Umsatz und ca. 12.6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Erwartet wird ausserdem, dass Apple im vergangenen Quartal zwischen 50 bis 60 Millionen iPhones (55 als Durchschnitt) und 21 bis 28 Millionen iPads (25 als Durchschnitt) verkauft hat. Beim iPad, so sind sich die Analysten einigen, hätte Apple gar noch bessere Absatzzahlen erreichen können, hätte es vor Weihnachten keine Lieferschwierigkeiten beim neuen iPad mini mit Retina-Display gegeben (angeblich wegen der schlechten Ausbeute der Displays). Bei den Macs liegen die Schätzungen bei 4 bis 4.5 Millionen Stück. Beim iPod dürfte gegenüber dem Vorjahresquartal einen grösseres Minus gegeben haben — dies insbesondere deshalb, weil im vergangenen Herbst keine neuen iPod-Modelle auf den Markt kamen. Die Marge soll derweil bei ca. 37 Prozent liegen.

Vor einem Jahr erwirtschaftete Apple im ersten Fiskalquartal 2013 deren 54.512 Milliarden Dollar und erzielte damit ein Gewinn von 13.08 Milliarden US-Dollar. Verkauft wurden zwischen Oktober und Dezember 2012 4.061 Millionen Macs, 47.789 Millionen iPhones, 22.86 Millionen iPads und 12.679 Millionen iPods. Die Bruttogewinnspanne betrug 38.6 Prozent.

Zuletzt erwarten einigen Analysten eine weitere Erhöhung der vierteljährlichen Dividende von Apple. Laut Chuck Jones von Forbes könnte Apple heute Nacht (oder bei der Aktionärsversammlung im Februar) eine Dividenden-Erhöhung von den aktuellen 3.05 US-Dollar auf «etwas zwischen 3.35 und 3.35 US-Dollar» ankündigen. Dies wäre eine Erhöhung um 7 bis 10 Prozent.

macprime.ch wird heute Nacht wie gewohnt ausführlich über die Bekanntgabe der Quartalsergebnisse berichten.

Kategorie: Apple
Tags: 2014, AAPL, Apple, Börse, Geschäftszahlen, Gewinn, iPad, iPhone, Mac, NASDAQ, Q1, Quartal, Quartalsbericht, Quartalszahlen, Umsatz, Verkaufszahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.