Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

In Apples iOS App Store werden ein Drittel aller neuen Apps abgelehnt

Veröffentlicht am Montag, 13. August 2018, um 07:54 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im Zuge der Beantwortung einer Anfrage des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten hat Apple erstmals Zahlen zu den App-Ablehnungen beim iOS App Store veröffentlicht. Pro Woche gibt es über 100’000 Einreichungen. Diese werden vor der potentiellen Freischaltung durch Spezialisten auf das Einhalten der Vorgaben des Unternehmens geprüft. Wöchentlich würden dabei etwa 36’000 Apps von Apple aufgrund Regelverstössen zurückgewiesen. Kontrolliert werden sowohl neue App-Titel als auch Updates bestehender Apps im App Store.

Das komplette Antwortschreiben Apples an das Abgeordnetenhaus ist von MacRumors auf dem Dienst Scribd heraufgeladen worden. Im Schreiben äussert sich Apple auch über andere Datenschutz- und Privatsphäre-Fragen – beispielsweise betont Apple, dass weder Aufenthaltsorte noch Gespräche durch iPhone und Co. aufgezeichnet würden, ohne dass der Nutzer dies erlaube. Anders als bei der Konkurrent sei bei Apple «der Kunde nicht unser Produkt».

Kategorie: Apple
Tags: App Store, Apple, Apps, Datenschutz, iOS App Store, Privatsphäre, Update

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.