Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Interdiscount wird zum grössten Apple-Verkäufer der Schweiz

29 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 20. Mai 2011, um 12:27 Uhr von Daniel Aeschlimann

Interdiscount, die grösste Schweizer Elektronik-Handelskette, baut ihr Geschäft mit Apple-Produkten massiv aus. In 110 (der insgesamt rund 200) Interdiscount-Verkaufsstellen sollen Apples Produkte künftig grossflächig präsentiert werden. Im Rahmen eines von Apple und Interdiscount gemeinsam gestarteten Pilotprojektes bot Interdiscount bereits seit einiger Zeit in rund 50 Filialen eine aufwändige Präsentation von Apple-Produkten an.

Wie Pierre Wenger von Interdiscount verspricht, soll in den entsprechenden Filialen das komplette Apple-Sortiment angeboten werden: «Weltweit ist dies der erste Versuch von Apple, in einer solch hohen Anzahl an Läden das komplette Sortiment zur Verfügung zu stellen. Mit diesem Schritt wird Interdiscount zum grössten Apple-Händler der Schweiz avancieren.»

Pünktlich zum Start der erweiterten Zusammenarbeit mit Apple hat sich Interdiscount ein spezielles Sonderangebot einfallen lassen. Ab dem 23. Mai wird das weisse MacBook zum Preis von 999.- Franken (statt dem Richtpreis von CHF 1’199.-) angeboten.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, Interdiscount, Mac, Schweiz

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

29 Kommentare

Kommentar von (#23707)

Das wird Letec, Dataquest und bisherige Mac-Händler aber gar nicht freuen. Na ja, ich bleibe Letec treu, denn unter uns: Die Beratung und der Service machen’s ja aus, und in den Interdiscount-Filialen hat das Verkaufspersonal bestenfalls Ahnung von Windows-Kisten. Und ob Interdiscount seinen Angestellten eine Weiterbildung finanziert oder ihnen gar einen Mac zum Ausprobieren schenkt, wage ich zu bezweifeln.

Kommentar von Hagi (#23708)

Für gute Beratung ist der ID auch nicht unbedingt bekannt. Meist geht man dahin wenn man schon weiss was man will und wenn der Artikel dort am günstigsten ist.
Ich persönlich berate mich im Internet am liebsten, dort habe ich die grösste Vielfalt an diversen Tests und Benutzer Feedbacks. Was auch immer mehr in Mode kommt ist sich bei einem Fachhändler beraten zu lassen und dann den Artikel im Internet zu bestellen, oder eben bei ID und sonstigen billig Discountern.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#23710)

@bewis: Das wäre dann aber ein Apple Shop-in-Shop, wie es ihn in div. Media Märkten, Manor etc. gibt — davon ist bei InterDiscount aber keine Rede.
Apple Shop-in-Shops werden von Apple Schweiz eigenen und gut geschulten Mitarbeitern betreut (nicht zu verwechseln mit Apple Retail Switzerland, zu denen die aktuell drei Apple Retail Stores in der Schweiz gehören)

Kommentar von Faden (#23711)

@rechsteiner: Korrekt. Apple wird in den Interdiscount-Läden eigene Leute (von Apple bezahlt und geschult) zur Verfügung stellen und natürlich auch den Platz im Laden bezahlen.
Mir als Konsument soll das recht sein, wenn diese billiger sind als Letec, Dataquest, Digitec usw. werde ich in Zukunft die Geräte für unsere Firma bei Interdiscount oder Fust einkaufen. Mit dem Apple Service-Pack bin unabhängig von Service.

Kommentar von lillemick (#23712)

das wird niemals klappen! die ID leute sind einfach nicht gut genug, um den nötigen support zu bieten.
ich war kürzlich ohrenzeuge, wie ein ID angestellter versucht hat, einer kundin time machine zu erklären. ich hielt’s gerade mal 3 minuten aus, bevor ich in dieses gespräch eingriff und beiden erklärte, wie TM funzt und was für ein segen diese software für ottolie normalverbraucherin ist.
die beiden haben nicht schlecht gestaunt - der IDler hat wirklich keine ahnung - dumm wie bohnenstroh!
es wird sein wie immer: man holt sich im apple store oder bei den guten anbietern (letec, dataquest, heiniger) die infos und spart dann scheinbar einige kröten, indem man zu ID fährt, um das gerät zu kaufen.
schade, dass sich apple auf dieses erbärmliche niveau herunterlässt!

so, und nun teert und federt mich!

gruss

lillemick

Kommentar von Faden (#23714)

@berwis Ich glaube, viele hier wissen nicht, zu wem Interdiscount gehört. Coop - der teure Lebensmittel Anbieter - besitzt Interdiscount, Fust, Lumimart, TipTop Möbel, Christ Schmuck usw., aber noch viel wichtiger, Coop gehört auch der Internetanbieter http://www.microspot.ch. Dieser bedient sich bei Interdiscount und lässt die Geräte wirklich zu Discount-Preisen raus. Ich denke, Microspot.ch hat die Aufgabe Digitec zu schaden.
Für mich ist einfach der Preis wichtig. Ich habe auch schon bei Microspot eingekauft.
Ich denke Firmen wie Letec, Dataquest, Heiniger haben langsam ausgedient.
Apple geht in die Breite und will den ganzen Markt.

so, und nun teert und federt mich!

Kommentar von BlackFlash (#23715)

also letec ist für mich gestorben, ich wollte ein auskunft oder besser gesagt was fragen, und der letec-mitarbeiter hat sich um mich nicht bemüht. Gab mir sozusagen zwischen türe und angel die antwort. Darauf hin war ich zufällig im XXL ID in St. gallen wo auch das pilotprojekt ist.
Und hab ich mich erkundigen lassen, und da hat mich der Verkäufer sehr gut und kompetent betreut. Aus meiner sicht kommt das sehr auf den Verkäufer drauf an, er war auch sehr aktiv und kam zu mir und nahm sich zeit. Es gibt im ID sicher mitarbeiter wo schlecht sind aber auch wo sehr gut sind.

Kommentar von Skaytonic (#23716)

ID wird meistens die günstigsten Modelle unter dem Einstandspreis verkaufen wenn überhaupt.. die Kunden denken ohja ID ist so saugünstig, dann sind die anderen Geräte auch günstiger als bei Dataquest und co.. was natürlich nicht der Fall ist.. am Zubehör verdient man wohl am meisten gegenüber den Geräten selbst.

Ich zweifle nicht über jeden ID-Verkäufer, aber ohne richtige Schulung was Apple-Produkte Verkauf anbelangt kann dies in einem ziemlichen Desaster enden.

Sind wir ehrlich, die Geräte sind evtl. günstiger ja.. ABER wenn man eine rundum Service möchte von A-Z sprich Technischer Support und auch individuelle massgeschneiderte Lösungen für Kunden mit Netzwerken ect..wird man bei Interdiscount sicher im Regen stehen gelassen..

Ich bleibe meinem Fachgeschäft treu und weiss dass ich stets kompetent und super Beraten werde! Und auch ich habe schonmal schlechte erfahrungen mit einem Verkäufer bei einem Apple-Händler gemacht.. jedoch sind dies auch nur Menschen und können auch nicht stetig 100% Glücklich/Freundlich sein ( klar sollte man es aber es gibt auch persönliche Erlebnisse die einen für eine kurze Zeit prägen..)

Gruss Skay

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.