Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Internet-Marktanteile: iOS legt weiter zu — Internet Explorer ebenso

Veröffentlicht am Dienstag, 01. Mai 2012, um 14:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nachdem über die letzten Jahre hin der Internet Explorer von Microsoft stetig an Marktanteil verloren hatte, kann der Browser seit Anfang dieses Jahres wieder Monat für Monat zulegen. Vom Benutzerweggang profitieren konnte in den letzten Jahren vor allem Mozillas Firefox und seit 2009 auch vermehrt Googles Chrome. Im Zuge der Marktanteil-Verschiebungen bei den Desktop-Browsern konnte auch Apples Safari von mehr Marktanteil profitieren. Seit Anfang 2012 nun legte Microsofts Internet Explorer jedoch von knapp 52 Prozent wieder auf über 54 Prozent zu, während in der gleichen Zeit Firefox und Chrome von knapp 22 auf gut 20 Prozent bzw. von 19.11 auf 18.85 Prozent Federn lassen mussten.
Laut den Statistiken von NetApplications konnte Safari zwar im Februar das ein bisheriges Hoch von 5.24 Prozent erreichen, im April verzeichnete der Desktop-Browser von Apple jedoch wieder 4.81 Prozent Marktanteil. Interessant ist vor allem, welche Versionen des Internet Explorers für den erneuten Wachstum verantwortlich sind, so stiegen die Marktanteile aller Internet Explorer Versionen im letzten Monat wieder an — sogar der mittlerweile 11 jährige Internet Explorer 6 war letzten Monat wieder vermehrt im Einsatz, sein Marktanteil stieg wieder auf über 7 Prozent. Am meisten benutzt wird derzeit der Browser Internet Explorer 8.0 — dies mit 26.22 Prozent Marktanteil — gefolgt von IE 9 mit 15.91%, Chrome 18 mit 13.97% und Firefox 11 mit 11.35%. Zwischen IE 6 mit 7.11% und Safari 5.1 mit 3.49% schleicht sich noch IE 7 mit 4.14%.

Bei den Betriebssystemen stagniert der Mac-Anteil seit knapp einem Jahr zwischen 6 und 7 Prozent — derweil bei 6.53%. Am meisten im Internet unterwegs sind Computer mit Windows XP (46.08%), gefolgt vom aktuellen Windows 7 (38.67%). Mit grösserem Abstand folgen dann Windows Vista (7.32%) und Mac OS X 10.6 «Snow Leopard» und 10.7 «Lion» mit je 2.71 Prozent.

Ganz anders präsentiert sich das Bild natürlich bei den Mobiltelefonen und Tablets, hier konnte die iOS-Plattform von Apple im letzten Monat den Marktanteil kräftig ausbauen und steigerte sich von 59.87% auf neu 63.19% — dem bisher höchsten Wert. Auch Googles Android konnte leicht zulegen: von 18.66% im März 2012 auf 19.27% im April 2012. Weiter Marktanteile verloren hat Java ME (von 15.1% auf 11.83%), Symbian (2.21% auf 2.24%) und BlackBerry (von 2.21% auf 2.04%). Der weitere Aufstieg der iOS-Plattform begründet sich in den iPad-Benutzerzahlen — diese konnten nämlich über 4% zulegen: Das iPad ist mittlerweile für 33.74 Prozent aller Internet-Zugriffe von «Mobiltelefonen und Tablets» verantwortlich. Das iPhone folgt mit 27.36 Prozent. Die iOS-Plattform beherrscht entsprechend auch weiterhin die mobilen Browser-Marktanteile: Safari mobile kommt auf 63.84% (März: 60.54%), gefolgt von Android Brwoser mit 18.87% (18.30%) und Opera Mini mit 12.05% (15.39%).

Kategorie: Internet
Tags: Android, BlackBerry, Browser, Chrome, Firefox, Google, Internet, Internet Explorer, iOS, iPad, iPhone, Java ME, Lion, Mac, Mac OS X, Mac OS X 10.6 Snow Leopard, Mac OS X 10.7 Lion, Marktanteile, Microsoft, Mozilla, Nokia, Opera, Opera Mini, OS X, RIM, Safari, Snow Leopard, Tablet, Windows, Windows 7, Windows Vista, Windows XP

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.