Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Investor Carl Icahn investiert in Apple

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. August 2013, um 10:58 Uhr von Patrick Bieri

Der für seine aggressiven Methoden bekannte US-Investor Carl Icahn hat über seinen Twitter-Account verlauten lassen, dass sein Unternehmen neu im grossen Stil Aktien von Apple besitzt. Das vom Investor verwaltete Portfolio hat gemäss dem Wall Street Journal einen Wert von 1.5 Milliarden US-Dollar. Damit besitzt Icahn knapp 1 Prozent des Unternehmens. Für den Investor ist Apple mit einem aktuellen Marktwert von 444.75 Milliarden US-Dollar und einem Aktienkurs von fast 490 US-Dollar pro Aktie klar unterbewertet. Deshalb nutzt der Investor die günstige Stunde, um in das Unternehmen zu investieren. Auch ohne Wachstum hat eine Apple Aktie gemäss Icahn einen Wert von 625 US-Dollar.

Der Investor ist davon überzeugt, dass sich der Aktienkurs noch besser entwickeln könnte, wenn Apple das angekündigte Aktien-Rückkaufprogramm sofort über die Bühne bringt. Das Unternehmen könnte die eigenen Aktien jetzt zu einem günstigen Preis zurückkaufen und so viel Geld sparen. Um den Rückkauf sofort finanzieren zu können, müsste Apple Geld auf dem Kapitalmarkt aufnehmen. Gemäss Icahn wäre es für Apple möglich, Geld zu einem Zinssatz von 3 Prozent aufzunehmen. Angesichts der deutlichen Überzeichnung der Apple-Obligationen im Frühling dürfte es für Apple ein leichtes sein, Geld am Kapitalmarkt zu beschaffen. Über diese Idee hat der Investor auch mit Apples CEO Tim Cook gesprochen, wie Icahn über seinen Twitter-Account mitteilte. Er kündete gleichzeitig an, in naher Zukunft wieder mit Cook über das Thema zu diskutieren.

Carl Icahn ist nicht der erste Investor, welcher Apple zu einer grosszügigeren Vergütung der Aktionäre drängt. Im Frühjahr forderte Investor David Einhorn die Ausgabe von Obligationen an die bestehenden Aktionäre, damit diese eine attraktive und sichere Dividende erhalten. Auch der Investor Warren Buffett riet Apple in einem Kommentar zum Aktienrückkauf.

Apple ist im letzten Jahr bereits einen bedeutenden Schritt auf die Investoren zugegangen, indem unter anderem ein attraktives Dividendenprogramm aufgegleist wurde. Apple will bis zum Jahr 2015 insgesamt 100 Milliarden US-Dollar an die Aktionäre zurückerstatten. Zum einen werden Aktien im Wert von 60 Milliarden US-Dollar zurückgekauft. Zum anderen schüttet Apple den Aktionären eine attraktive Dividende aus.

Der Kurs der Apple-Aktie stieg am gestrigen Handelstag in Folge der Nachricht über Icahns Investment um über 22 US-Dollar an.

Kategorie: Apple
Tags: AAPL, Aktienkurs, Aktienrückkauf, Apple, Carl Icahn, David Einhorn, Investor, Tim Cook

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.