Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iOS 7 wird am 18. September veröffentlicht

1 Kommentar — Veröffentlicht am Dienstag, 10. September 2013, um 20:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat während dem heutigen Special Event bekannt gegeben, dass iOS 7 am Mittwoch, dem 18. September, veröffentlicht wird. Verfügbar sein wird das kostenlose System-Update für alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 4, für alle iPads ab dem iPad 2, für das iPad mini und den aktuellen iPod touch der fünften Generation.

Neben einem komplett neuen Design bringt iOS 7 auch hunderte neue Funktionen auf das iOS-Gerät. Zu diesen Neuerungen gehören unter anderem das Kontrollzentrum, eine neugestaltete Mitteilungszentrale, ein weiterentwickeltes Multitasking, AirDrop, neue Foto-Funktionen, eine neue Safari-Version und neue Funktionen für den digitalen Assistenten Siri.

iOS 7 wurde unter anderem mit dem Ziel entwickelt, auf dem iPhone 5c und dem iPhone 5s optimal zu funktionieren. Deshalb unterstützt iOS 7 uneingeschränkt die neue 64-Bit-Architektur des iPhone 5s. Alle integrierten Apps wurden für 64-Bit neu entwickelt. iOS 7 bietet den Entwicklern die Möglichkeit, sowohl 64-Bit-Apps als auch 32-Bit-Apps auszuführen.
Bei Apple hat man zudem Wert darauf gelegt, dass die neue «Touch ID», der Fingerabdruck-Sensor des iPhone 5s, optimal in das Betriebssystem integriert wird. Neben der Entsperrung des iPhones kann der Fingerabdruck-Sensor auch zum Kauf von Medien-Inhalten genutzt werden.
Die Vorteile der neuen iSight-Kamera und des schnelleren Prozessors kommen insbesondere durch die neue Foto-App zur Geltung. Insbesondere werden Nutzer den verbesserten Autofokus und die automatische Bildstabilisierung spüren.

Alle Nutzer von iOS 7 werden hingegen von der überarbeiteten Foto-App profitieren können. Mit Hilfe der Zeit- und Ort-Angaben werden die gemachten Fotos automatisch organisiert.
Obwohl Siri noch nicht offiziell aus dem Beta-Stadium entlassen worden ist, hat Apple doch einige Verbesserungen vorgenommen. So kann der Nutzer neu zwischen mehreren männlichen und weiblichen Stimmen auswählen. Die Wahlfreiheit bei den Stimmen haben zu Beginn nur diejenigen Nutzer, welche Englisch, Französisch oder Deutsch sprechen. Apple verspricht für einen späteren Zeitpunkt mehr Sprachen. Neu ist die Suche in Twitter, Bing und Wikipedia direkt in Siri integriert. Mit der engeren Zusammenarbeit mit Microsoft entfernt sich Apple weiter von Google, dem grössten Konkurrenten auf dem Markt der mobilen Betriebssysteme.

Eine der wohl wichtigsten Neuerung von iOS 7 ist «Activation Lock». Dank dieser Funk muss man zuerst die Apple ID und das Passwort eingeben, bevor man die Funktion «Mein iPhone suchen» ausschalten oder das aus der Ferne gelöschte Gerät wieder reaktiveren kann. Wenn einem das iPhone abhanden gekommen ist, dann kann man das iPhone weiterhin aus der Ferne sperren oder ein Warnsignal abspielen lassen.

iOS 7 bringt zudem den neu lancierten Dienst «iTunes Radio» mit sich. Der Musik-Streamingdienst von Apple wird vorerst nur in den USA verfügbar sein. Auch am heutigen Special Event hat Apple kein Datum genannt, ab welchem «iTunes Radio» auch in anderen Ländern verfügbar sein wird.

iOS 7 wurde mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche und über 200 neuen Funktionen völlig neu gestaltet. Es ist, als ob man ein brandneues Gerät erhält, das aber den Nutzern auf Anhieb vertraut sein wird. Nächsten Monat werden wir unser 700 Millionstes iOS-Gerät ausliefern und wir sind gespannt, was unsere Hunderttausende iOS-Entwickler machen werden, um ihren Apps tolle neue Funktionen hinzuzufügen.
Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple

Einen Überblick über die weiteren Neuerungen von iOS 7 gibt es hier

Kategorie: Apple
Tags: AirDrop, Apple, Design, Fotos, iOS, iOS 7, iPad, iPad mini, iPhone, iPhone 4, iPod touch, Kontrollzentrum, Mitteilungszentrale, Multitasking, Pad 2, Safari, Siri, Special Event, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.