Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iOS 8: (Noch) Nicht auf iCloud Drive aktualisieren

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. September 2014, um 10:24 Uhr von Patrick Bieri

Heute wird iOS 8 veröffentlicht: Die Nutzer werden mit dem neuen Betriebssystem unter anderem die Möglichkeit erhalten Dokumente in iCloud Drive zu speichern. Dabei handelt es sich um einen Online-Speicher-Dienst ähnlich der alten iDisk oder im Stil von Dropbox. Es gibt gewichtige Gründe, weshalb iOS-8-Nutzer iCloud Drive aber noch nicht aktivieren sollten.

Apple wird heute das neue mobile Betriebssystem iOS 8 zum Download bereitstellen. Mit dem neuen Betriebssystem wird auch die Funktion «iCloud Drive» verfügbar werden. iCloud Drive ist direkt im Finder von OS X Yosemite integriert und erlaubt das Speichern von Dateien jeglicher Art in der iCloud. Auf diese Daten kann auch über ein iOS- oder Windows-Gerät zugegriffen werden.

Die Nutzer werden unter iOS 8 die Möglichkeit erhalten, iCloud Drive zu aktivieren. Solange OS X Yosemite noch nicht verfügbar ist, wird von diesem Schritt abgeraten.

Mac-Apps können nicht mehr synchronisiert werden

Apple hat OS X Yosemite noch nicht veröffentlicht. Die Veröffentlichung wird für den Oktober erwartet. Mit OS X Mavericks ist es nicht möglich, auf iCloud Drive zuzugreifen. Wer bereits jetzt iCloud Drive aktiviert, der verliert unter Umständen den Zugriff auf die Dokumente, die mit Mavericks-Apps in der iCloud gespeichert worden sind.

Bei einigen Apps werden die iCloud-Dienste benötigt, um die Daten zwischen der iOS- und der Mac-App zu synchronisieren. Wer bereits jetzt iCloud Drive aktiviert, dessen Mac-Apps sind nicht mehr in der Lage, die iCloud-Daten zu synchronisieren. Von diesem Problem haben bereits die Entwickler der App «Day One – Tagebuch» gewarnt.

Warnung der Entwickler von «Day One – Tagebuch» vor der iCloud-Drive-Aktivierung vor dem Yosemite-Release

Unter Mavericks keinen Zugriff auf iCloud Drive

Auf diejenigen Dokumente, die über iCloud Drive gespeichert werden, können wohl nicht unter OS X Mavericks zugegriffen werden. Für iCloud Drive werden die Daten in Ordnern abgelegt, auf welche OS X Mavericks (bislang) keinen Zugang hat.

Zuwarten mit iCloud Drive

Wer am Mac auf die iCloud-Dienste angewiesen ist, der sollte mit der Aktivierung von iCloud Drive zuwarten. Alle anderen sollten iCloud Drive bedenkenlos aktivieren können.

Kategorie: Software
Tags: Apple, Betriebssystem, iCloud, iCloud Drive, iOS 8, OS X 10.10 Yosemite, OS X 10.9 Mavericks, Technik, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.