Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iOS 9 mit Fokus auf Stabilität und Optimierungen

3 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Februar 2015, um 06:44 Uhr von Patrick Bieri

Apple könnte beim nächsten grossen iOS-Update auf weitreichende Neuerungen für Endnutzer verzichten, wie Insider berichten. Stattdessen sollen sich die Entwickler auf die Stabilität des Betriebssystems konzentrieren.
Vom Update könnten insbesondere Kunden die Geräte mit wenig Speicher haben profitieren.

Bei Apple scheint man bereits seit zwei Monaten mit den Tests von iOS 9 beschäftigt zu sein. Gemäss den Informationen von MacRumors verzeichnet das Portal seit Dezember Zugriffe von iOS-9-Geräten.

Nun sind erste konkrete Gerüchte zum kommenden mobilen Betriebssystem von Apple aufgetaucht. iOS 9 soll keine wegweisenden Neuerungen aufweisen, wie Insider aus der Entwicklungsabteilung von Apple bestätigt haben sollen. Mit dem kommenden mobilen Betriebssystem verfolge Apple angeblich das Ziel, primär Fehler zu beheben, die Stabilität zu erhöhen und die Performance zu verbessern.

Verbesserungen für «16-GB-Kunden»

Eine nicht-sichtbare Neuerung dürfte all diejenigen Kunden freuen, welche ein iOS-Gerät mit einer Speicherkapazität von 16 GB besitzen. Apple arbeitet angeblich daran, die Update-Grösse des Betriebssystems zu verringern. Somit soll es auch bei knappen Speicherkapazitäten möglich sein, ein iOS-Update direkt vom Gerät aus zu tätigen auch wenn dort der Grossteil des Speichers durch Daten gefüllt ist.

Die 16-GB-Version des iPhones wird laut Schätzungen noch immer am häufigsten bestellt. Apple selbst kommuniziert nicht welche Modelle wie oft verkauft werden.

Grosse Updates in den vergangenen Jahren

In den vergangenen Jahren hat Apple jeweils weitreichende iOS-Updates veröffentlicht. So wurde vor zwei Jahren mit iOS 7 beispielsweise die gesamte Benutzeroberfläche überarbeitet.
Mit iOS 8 kamen vergangenen Herbst Funktionen wie Continuity, Handoff oder die App «Health» dazu. Zudem wurde mit iOS 8 die Grundlage geschaffen, um die Apple Watch mit den iOS-Geräten zu verbinden.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Entwicklung, Funktionen, Gerüchte, iOS, iOS 9, iPhone, Speicher, Technologie, Update

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

3 Kommentare

Kommentar von Buzz (#28637)

Und wenn wir gerade beim Thema sind…

Meinerseits (iPhone 5) mache ich seit iOS8 die Beobachtung, dass der Daten-Verbrauch über das “Mobile Netz” für die “System-Dienste” markant zugenommen hat. Ebenfalls ist bei mir die Akku-Leistung gefühlt um einen Drittel kürzer geworden. Es kann jetzt sogar vorkommen (besonders bei Ortswechseln), dass sich das Gerät (obwohl im Ruhezustand) rasant völlig entleert und dementsprechend gänzlich ausschaltet. Und das geschieht, obwohl die Akkuanzeige gerade noch in der Region von 30% lag.

Solches ist mir in diesem Sinne eigentlich vorher nicht vorgekommen. An dieser Stelle merke ich noch an, dass ich sehr wohl ein Energie- und Mobiledaten-Sparer bin und ich mir die erforderlichen Einstellungen dementsprechend über die Jahre (iPhone User seit 2009) angelernt habe. Ebenfalls sei noch erwähnt (im Blick auf die Akku-Erfahrungen), dass ich via AppleCare im vergangenen Dezember mein Gerät noch ausgetauscht habe.

Nun, es würde mich interessieren wie eure Erfahrungen sind, im Vergleich mit meinen oben beschriebenen Beobachtungen.

Kommentar von swisshauser (#28638)

Beim meinem iPhone 5 habe ich eine leichte Verschlechterung betreffend der Akkuleistung bemerkt. Den Datenverbrauch habe ich noch nicht so genau gemessen. Wo ich aber markante Einbusse in der Leistung bemerkt habe, ist bei meinem iPad 2. Ok, es ist schon ein älteres Gerät, aber da kann ich echt schon fast zusehen, wie es bit für bit schaufelt…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.